Sport

Eurosport 1 und 2 jetzt auch bei DAZN empfangen

Seit heute sind die linearen Chan­nels Euro­sport 1 und 2 auch auf DAZN zu empfangen. Während das Free-TV-Programm Euro­sport 1 für Abonennten kostenlos ist, müssen sie für die Inhalte von Euro­sport 2 extra zahlen.
AAA
Teilen (3)

Nachdem Euro­sport die Bundes­liga-Fußball­rechte an den Konkur­renten DAZN verkauft hat, gibt es jetzt eine Art Gegen­leis­tung: Seit dem heutigen 1. August sind die beiden linearen Chan­nels Euro­sport 1 und 2 auch auf der Strea­ming-Platt­form von DAZN zu empfangen. Während das Free-TV-Programm Euro­sport 1 für Abon­nenten von DAZN kostenlos ist, müssen sie für die Inhalte von Euro­sport 2 zahlen: Für 2 Euro extra gibt es den Pay-TV-Channel als Bonus zum bestehenden Angebot.

Neu bei DAZN: Tennis bis Olympia

Eurosport 1 und 2 neu bei DAZNEurosport 1 und 2 neu bei DAZN Euro­sport hält attrak­tive, pan-euro­päische Über­tragungs­rechte für einige der welt­weit größten Sport­events und über­trägt diese auf seinen TV-Chan­nels. Dazu zählen die Tennis Grand Slams (Austra­lian Open, Roland Garros, US Open), die großen Radsport-Events, alle Welt­cups und Welt­meis­terschaften im Winter­sport sowie Premium-Motor­sport mit Formel E, WTCR und den 24 Stunden von Le Mans. Zudem ist Euro­sport das "Home of the Olym­pics" in Europa mit Multi-Screen-Rechten für die Olym­pischen Sommer- und Winter­spiele in Tokyo 2020, Peking 2022 und Paris 2024.

DAZN zeigt ab August zudem die Fußball-Bundes­liga. Nachdem der Anbieter bislang schon High­light-Clips von allen Spielen der 1. und 2. Bundes­liga gezeigt hat, kann er nun auch dieje­nigen Begeg­nungen live über­tragen, die bisher bei Euro­sport zu sehen waren. Möglich wird die Neue­rung durch eine Subli­zenzie­rung der Über­tragungs­rechte, die Euro­sport hält.

Parallel hat der Anbieter auch neue Abo-Preise bekannt gegeben. Kunden, die eine nur einmo­natige Mindest­lauf­zeit wünschen, zahlen ab 1. August 11,99 Euro pro Monat. Das sind 2 Euro mehr als bisher. Als Alter­native bietet DAZN ab August ein Jahres-Abon­nement für 119,99 Euro an, womit der alte Monats­preis von knapp 10 Euro erhalten bleibt.

Bald auch DAZN auf Euro­sport-Player

Euro­sport und DAZN arbeiten umge­kehrt auch an einem Angebot, das es den bishe­rigen Abon­nenten des Euro­sport Players möglich machen soll, auch weiterhin die Bundes­liga-Inhalte sehen zu können. Zudem hat DAZN eine Rund­funk­lizenz bei der Medi­enan­stalt Berlin-Bran­denburg bean­tragt, mögli­cher­weise als Ersatz für das bisher von Euro­sport auf der HD Plus-Platt­form über Satellit Astra ausge­strahlte Bundes­liga-Programm oder für Kabel­netze.

Teilen (3)

Mehr zum Thema DAZN