Themenspecial Reise und Roaming Fair

Wingo: Neue Tarife für Schweiz und Europa

Der Schweizer Discounter Wingo gehört dem Markt­führer Swisscom und zeigt, wie günstig selbst in der "teuren" Schweiz der Mobil­funk geworden ist. Die Tarife sind auch für deut­sche Kunden inter­essant.

Die Schweizer Marke Wingo ist der Discounter des Marktführers Swisscom. Für unter 36 Euro gibts eine Schweizer Quasi-Flat inkl. 10 GB in der EU. Die Schweizer Marke Wingo ist der Discounter des Marktführers Swisscom. Für unter 36 Euro gibts eine Schweizer Quasi-Flat inkl. 10 GB in der EU.
Screenshot: teltarif.de
Die Schweiz galt lange als teures Muster­land des Mobil­funks. Die Netz­abde­ckung in der Schweiz ist selbst in Eisen­bahn- und Auto­tunnels der deut­schen Netz­versor­gung um Licht­jahre über­legen.

Was in Deutsch­land viele gar nicht bemerkt haben, sind die anhal­tenden Preis­senkungen und Aufwer­tung der Ange­bote in der Schweiz für Schweizer Kunden.

Die Marke Wingo ist die Discount-Marke des Markt­führers Swisscom, also in etwa das Schweizer Pendant zur Telekom Marke "cong­star".

Neue Abos für Viel-Surfer und Europa-Reisende

Die Schweizer Marke Wingo ist der Discounter des Marktführers Swisscom. Für unter 36 Euro gibts eine Schweizer Quasi-Flat inkl. 10 GB in der EU. Die Schweizer Marke Wingo ist der Discounter des Marktführers Swisscom. Für unter 36 Euro gibts eine Schweizer Quasi-Flat inkl. 10 GB in der EU.
Screenshot: teltarif.de
Wingo ergänzt sein bestehendes Mobile-Angebot mit zwei neuen Abos (= Lauf­zeit­verträge). Sie heißen "Fair Surf" und "Fair Europe" und sind speziell auf die Bedürf­nisse von Kunden zuge­schnitten, die vor allem mobile Daten in der Schweiz benö­tigen oder oft in Europa unter­wegs sind.

Die Macher bei Wingo möchten noch besser auf die unter­schied­lichen Kunden­bedürf­nisse eingehen: "Wir sehen aktuell zwei wach­sende Kunden­gruppen: Die Viel­surfer, die vor allem in der Schweiz mobile Daten brau­chen und kaum tele­fonieren – und die Viel­reisenden, die oft im euro­päischen Ausland unter­wegs sind und dort rege surfen und tele­fonieren", erklärt Cyril Wick, Head of Wingo, die Stra­tegie.

Fair Surf - wer im Lande bleibt

Das neue Angebot "Fair Surf" spricht Kunden an, die haupt­säch­lich in der Schweiz im Internet unter­wegs sind – und für die Tele­fonie/SMS eine unter­geord­nete Rolle spielen.

Das Abo kostet 20 Franken (etwa 18,80 Euro) monat­lich. Darin sind 2 GB Daten für die Nutzung in der Schweiz und in der EU und West­europa inbe­griffen. Jedes weitere GB (für die Nutzung in der Schweiz und in der EU/West­europa bis zu einer Maxi­malmenge von 8 GB) gibt es für 5 Franken (4,70 Euro). Maximal zahlen Kunden für die Daten­nutzung 50 Franken pro Monat (47 Euro), danach surfen sie in der Schweiz unli­mitiert weiter. Tele­fonie und SMS/MMS sind bei Fair Surf nicht inbe­griffen, können bei Bedarf im Inland aber für pauschal 1 Franken (94 Euro-Cent) tage­weise dazu­gekauft werden.

Flexi­bles Abo für die Schweiz und Europa

Das zweite neue Angebot mit dem Namen "Fair Europe" richtet sich an Kunden, welche oft in Europa unter­wegs sind und sowohl im In- und Ausland alle Dienste intensiv nutzen. Für monat­lich 40 Franken (36,36 Euro) sind Tele­fonie sowie SMS/MMS im Inland und inner­halb EU/West­europa unli­mitiert inklu­sive und es gibt 2 GB Daten für die Nutzung in der Schweiz und in der EU/West­europa.

Weitere GB an mobilen Daten (für die Nutzung in der Schweiz und in der EU/West­europa) bis zu 12 GB gibt es in Daten­paketen von 5 Franken (4,70 Euro) mit jeweils 5 GB inklu­sive. Das weitere Paket mit erneut 5 GB würde wieder 5 Franken kosten, danach sind die Ausgaben auf 70 Franken (65,80 Euro) pro Monat gede­ckelt.

Reicht die Daten­menge im Ausland nicht aus, können weitere Daten­pakete hinzu­gekauft werden. Das aktu­elle Angebot Fair Flat bleibt unver­ändert bestehen.

Launch-Promo­tion zum Start

Als Promo­tion zum Start kann Fair Europe während der ersten 12 Monate zum gede­ckelten Preis von 40 statt 70 Franken pro Monat gebucht werden. Bei Reisen durch 40 Länder Europas sind dann maximal 10 GB Daten im Monat nutzbar. Diese "Promo­tion" läuft bis zum 16. März und gilt sowohl für Neu- als auch für Bestands­kunden.

Auch für deut­sche Kunden buchbar?

Deut­sche Kunden, die regel­mäßig in der Schweiz unter­wegs sind oder die sich im deutsch-schwei­zeri­schen Grenz­raum aufhalten oder sich darüber hinaus über "löch­rige" Netz­versor­gung ärgern, könnten versucht sein, so ein Abo zu buchen, denn die SIM-Karte von Wingo (by Swisscom) kann sich in alle drei deut­schen Netze einbu­chen.

Auf unsere dies­bezüg­liche Anfrage antwor­tete die Wingo-Pres­sestelle sofort: "Danke für ihre Anfrage. Um ein Wingo Mobile-Abo abzu­schließen, müssen Kunden mindes­tens 18 Jahre alt sein und eine Adresse in der Schweiz oder Liech­tenstein haben."

Wer also gute Verbin­dungen in die Schweiz hat und über eine Schweizer Adresse und ein örtli­ches Bank­konto verfügt, könnte sich diesen Tarif buchen. Erfah­rungs­berichte von teltarif.de-Lesern sind will­kommen.

Den mitle­senden deut­schen Anbie­tern sei sowohl der hoch­wertige Schweizer Netz­ausbau wie auch die Tarif­entwick­lung zur Nach­ahmung empfohlen.

Mehr zum Thema Schweiz