Software-Update

Essential Phone erhält Android 8.1 - inklusive Optionen für Notch-Bereich

Essential zeigt sich seitens des Software-Supports vorbildlich und spendiert seinem Smartphone ein Update auf Android 8.1 Oreo. Neben Anpassungen des Notch-Segments gibt es den aktuellen Sicherheitspatch und sinnvolle Optimierungen.
AAA
Teilen (1)

Seit Ende vergangener Woche steht für das Essential Phone ein Update auf Android 8.1 Oreo zur Verfügung. Die Aktualisierung bringt neben dem April-Sicherheitspatch und diversen Optimierungen auch eine Anpassungsmöglichkeit für den Notch-Bereich mit sich. So können die Anwender nun entscheiden, ob sie Inhalte links und rechts neben der Kerbe angezeigt bekommen oder die Aussparung mittels eines schwarzen Balkens verschleiern wollen. Das Notch-Feature des Updates wurde erst kürzlich entdeckt, da es in den Entwickleroptionen integriert wurde.

Die Einstellungen für das Notch-Segment des Essential Phone
Die Einstellungen für das Notch-Segment des Essential Phone

Essential Phone ermöglicht nun Pseudo-Ausblendung der Display-Kerbe

Selbstredend lässt sich die kleine Lücke in Andy Rubins Smartphone-Erstlingswerk nicht physikalisch entfernen, doch mittels einer schwarzen Färbung neben der Aussparung fällt sie bei Bedarf kaum noch auf. Möglich macht dies das neue Update mit der Buildnummer OPM1.180104.141 des Essential Phone. Die Kollegen von Android Police wiesen auf die Funktion hin, welche die Aktualisierung den Entwickleroptionen hinzugefügt hat. Der Hersteller bietet als Einstellungen "Essential recommended", "Don't use notch area in landscape" und "Always use notch area" an. Bei der erstgenannten Option entscheidet das Smartphone selbst anhand von Präferenzen des Unternehmens, ob es den Bereich um die Notch mit Bildschirminhalten füllt oder einen schwarzen Balken darstellt. Die zweite Auswahl verhindert die Nutzung des Bereichs um die Kerbe, wenn das Smartphone waagerecht gehalten wird, die dritte erlaubt allen Apps, das Display komplett auszufüllen. Zudem lassen sich einzelne Apps konfigurieren.

Weitere Hinweise zum Android-8.1-Update für das Essential Phone

Falls Sie bei sich in den Einstellungen des Handys keinen Menüeintrag namens "Entwickleroptionen" vorfinden, müssen Sie diesen Reiter erst sichtbar schalten. Hierfür klicken Sie wiederholt die Buildnummer im Bereich "Über das Telefon" an. Anschließend erfolgt als Sicherheitsmaßnahme die Eingabe des PIN-Codes, Passworts oder Musters. Abseits der Notch-Features und des April-Sicherheitspatches aktiviert das Update Software-seitig Bluetooth 5.0, optimiert die Performance des Mobilgeräts, bessert Fehler aus und sorgt für eine stabilere Netzwerkverbindung. Des Weiteren sollen externe Gamepads effizienter mit dem Essential Phone zusammenarbeiten. Das Update ist wie gewohnt Over-the-Air verfügbar, es lässt sich also direkt vom Smartphone aus installieren.
Teilen (1)