Rubin-Handy

Das Essential Phone PH-1 ist ab sofort verfügbar

Das innovative Smartphone Essential Phone kann ab sofort direkt bestellt werden. Das Highend-Mobilgerät ist aber zunächst nur in den USA verfügbar.
AAA
Teilen (3)

Das Essential Phone ist verfügbar, das gibt Firmenchef Andy Rubin im Blog des Unternehmens bekannt. Dieses Smartphone macht vor allem durch den zuvor genannten CEO auf sich aufmerksam, so zeichnete eben jener für die Entstehung des mobilen Betriebssystems Android verantwortlich.

Essential PH-1

Mit seinem randlosen Design, der modularen Erweiterbarkeit und der vorbildlichen Hardware (unter anderem Snapdragon 835) mutet das Erstlingswerk von Rubin durchaus gelungen an. Einen Haken hat die Veröffentlichung des Mobilgeräts allerdings, denn das Essential Phone ist zunächst nur in den USA verfügbar.

Essential Phone: Smartphone des Android-Schöpfers kann bestellt werden

Das Essential PH-1 ist in den USA verfügbarDas Essential PH-1 ist in den USA verfügbar Im Mai 2017 überraschte der ehemalige Google-Programmierer Andy Rubin mit der Ankündigung seines eigenen Smartphones. Bis Ende Juni hätte das Essential PH-1, auch als Essential Phone bezeichnet, schließlich verfügbar sein sollen. Doch dann gab es Verzögerungen, die unter anderem durch den Patentstreit mit Spigen entstanden sein könnten. Nun gibt der Hersteller grünes Licht für den Verkauf, jedoch anders als erhofft.

Beispielsweise bei Amazon.com kann das Mobiltelefon geordert werden, ausgeliefert wird es allerdings erst am 1. September. Der US-amerikanische Netzbetreiber Sprint nennt als Liefertermin hingegen den 28. August. Bei BestBuy kann das Handy zwar auch bestellt werden, dort heißt es aber schlicht "Coming Soon". Das Smartphone soll also theoretisch verfügbar sein, praktisch sieht das Ganze anders aus. Ein solches Szenario wird auch als "Paper Launch" bezeichnet. Zunächst werden Vorbesteller das Smartphone erhalten. Kunden, die nun erst zuschlagen, werden sich wohl noch ein wenig gedulden müssen.

Essential Phone ist nur in den USA erhältlich

Sicherlich würden deutsche Interessenten gerne die ein bis zwei Wochen Wartezeit in Kauf nehmen, doch das Highend-Handy ist zunächst nur in den Vereinigten Staaten verfügbar. Außer bei Sprint, Amazon und BestBuy kann das Smartphone auch direkt auf der Webseite des Herstellers geordert werden. Der Preis beläuft sich auf 699 US-Dollar, legt man 50 US-Dollar obendrauf, erhält man die 360-Grad-Kamera dazu.

Diese würde einzeln mit 199 US-Dollar zu Buche schlagen. Im Laufe des Jahres sollen weitere Händler und Länder mit dem Essential PH-1 bedacht werden. Die Kollegen von Netzwelt weisen darauf hin, dass sich Produkte, die nur in den USA verschickt werden, über den Service Borderlinx auch nach Deutschland liefern lassen. Jedoch muss man hierbei die Zollgebühr und die Einfuhrumsatzsteuer berücksichtigen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Smartphone