Rentenplan

Aktuelle Windows-Phone-Versionen: Support endet 2014

Windows Phone 7.8 bis September 2014 unterstützt, Version 8 bis Juli
AAA
Teilen

Auf der Microsoft-Support-Seite finden sich seit kurzem Angaben zum Update-Ende von Windows Phone 7.8 und Windows Phone 8. Was zunächst auffällt, ist dass der Support für Windows Phone 8 vor dem der Version 7.8 endet. Ersteres ist aber erst seit kurzem verfügbar. Es machte unter anderem den neuen Startbildschirm auf älteren Geräten, wie dem Nokia Lumia 900, verfügbar. Auf der Microsoft-Seite ist das Startdatum auf den 9. Februar 2013 festgelegt. Gemäß Microsofts Versprechen, neue Updates 18 Monate lang zur Verfügung zu stellen, endet der Support am 9. September 2014.

Ab 9. September 2014 kein Support mehr für Windows Phone 7.xAb 9. September 2014 kein Support mehr für Windows Phone 7.x Für Windows Phone 8 will Microsoft noch bis zum 8. Juli 2014 Aktualisierungen zur Verfügung stellen. Das Startdatum ist hier demnach der 14. Dezember 2012. Anders als die Geräte der Generation Windows Phone 7 werden die neueren Geräte, wie das Nokia Lumia 920, aber vermutlich auf ein neueres System aktualisiert werden können. Sie werden also wahrscheinlich auch über das Ende von Windows Phone 8 Updates erhalten.

Wie es scheint wird Windows Phone 8.5, intern Windows Phone Blue genannt, bereits kurz vor Weihnachten dieses Jahres erscheinen. In einer Stellenanzeige suchte Microsoft anfang des Monats nach einem Software-Entwickler. Dort hieß es: "Dies ist eine großartige Zeit, sich uns anzuschließen, da wir gerade unseren aktuellen Release abschließen und uns für den nächsten Release in der Weihnachtszeit bereit machen, um den Schwung von Windows Phone zu behalten und neue Killer-Produkte und schöne Nutzer-Erfahrungen zu liefern."

Nokia Lumia 928 in Bilddaten entdeckt

Wie der Blog My Nokia Blog berichtet, sind bereits Fotos aufgetaucht, die auf ein neues Lumia-Modell von Nokia schließen lassen. In den Bilddaten wird als Modell das Lumia 928 genannt. Die Geodaten des Bildes führen zu einem Ort in Redmond, USA. Da Redmond der Haupsitz von Microsoft ist, könnte das Bild durchaus echt sein. Viel interessantere Daten lassen sich aber aus den EXIF-Daten nicht entnehmen. Der Blog The Verge berichtete zur selben Zeit ebenfalls über ein Gerät namens Lumia 928. Die Spezifikationen ähneln dem Lumia 920, das Gehäuse soll aber aus Aluminium bestehen und auch die Bauweise soll eher an das auf dem Mobile World Congress vorgestellte Lumia 720 erinnern.

Wer jetzt auf ein neues Nokia-Flaggschiff hofft, dürfte enttäuscht werden. Den Informationen zu Folge wird es sich eher um ein Smartphone der Lumia-Reihe für den US-Amerikanischen-Anbieter Verizon handeln, das dort im April starten soll.

Teilen

Mehr zum Thema Windows Phone