mobicroco

"EeePC Ära hat gerade erst begonnen"

Von Johannes Haupt
AAA
Teilen

Asus Deutschland nimmt in einer Pressemitteilung von heute Mittag erstmals ausführlich Stellung zum bisherigen Verlauf des EeePC Rollouts. 20.000 Einheiten habe man in den ersten 10 Verkaufstagen in Deutschland und Österreich absetzen können. Der riesigen Nachfrage sei man bislang leider noch nicht gerecht werden können, im Laufe der nächsten acht Wochen soll sich das aber ändern.

Zu den Gründen äußert sich Verkaufsleiter Oliver Barz wie folgt:

Ich möchte jedoch an dieser Stelle betonen, dass wir es sehr bedauern, wenn bis dato noch nicht alle Kunden zum Zug gekommen sind und dass wir unser Bestes geben, um alle Interessenten schnellstmöglich mit einem Gerät zu versorgen. Wichtige Kernbauteile des EeePCs sind am Weltmarkt relativ knapp und wir arbeiten täglich an neuen Möglichkeiten, um den steigenden Bedarf nach EeePCs decken zu können. Die Verfügbarkeit des Produktes bleibt deshalb voraussichtlich bis zum März weiter beschränkt. Im Laufe des März ist dann mit einer Entspannung zu rechnen.“
Auch einen kurzen Ausblick wagt Barz bereits und kündigt zur Cebit Anfang März Neues zum EeePC an.
Die EeePC Ära hat soeben erst begonnen. Mögliche Nachfolgemodelle, anderen Farben und Konfigurationen sind eine logische Konsequenz aus der Markteinführung des weißen und schwarzen EeePC 4G. (...) Bereits auf der CeBIT 2008 werden wir dem breiten Publikum interessante Neuigkeiten rund um das EeePC Segment vorstellen.“
Teilen