mobicroco

EEE-Netvertibles zur CES (?)

Von Johannes Haupt

Schon bevor der erste Eee PC (4G) hierzulande überhaupt erhältlich war, hatten findige Bastler in Übersee dem Sieben-Zoller einen berührungsempfindlichen Bildschirm verpasst. Seitdem wurde bei nahezu jeder Präsentation neuer Eee PC Modelle auf die Vorstellung eines Touchscreen-EEEs spekuliert.

Mitte Januar '08 wurde erstmals von einem zeitnah kommenden Neun-Zoller mit Touchscreen berichtet, was ASUS aber kurz darauf verneinte. Im März wurde dem Eee PC 900 ein Touchscreen angedichtet, vor drei Monaten kamen erstmals Spekulationen über die Vorstellung eines Touchscreen-Modells auf der in zehn Tagen beginnenden Consumer Electronics Show in Las Vegas auf. Ende Oktober gab es dann endlich eine offizielle Bestätigung von ASUS: Touchscreen-EEEs kommen, wann und in welcher Form sei aber noch ungewiss.

Am 06. Januar - kurz vor Beginn der Branchenmesse - lädt ASUS die weltweite Fachmesse zu einer Pressekonferenz in die Wüstenstadt. Dass dort zwei Eee PC Netvertibles mit 8,9" & 10,2" Bildschirmdiagonale gezeigt werden, gilt einem Bericht von heise online zufolge als offenes Geheimnis.

Netvertibles - ein zusammen gesetztes Kunstwort aus "Netbooks" und "Convertibles"- werden kleine und günstige Mini-Notes genannt, die sich über einen dreh- und klappbaren Touchscreen mit einem Handgriff in einen Tablet-PC verwandeln lassen.

Hierzulande bislang einziges Netvertible im Handel ist der Gigabyte M912, welcher - EUR 550 teuer und nicht frei von Schwächen - bislang eher ein Ladenhüter und kaum verbreitet ist.

Ob ASUS nur modifizierte Ausführungen seiner Bestseller Eee PC 901 und Eee PC 1000H zeigen wird oder wir uns auf völlig neue Modelle - möglicherweise mit Intel Atom Dual Core CPU - freuen können, wird am übernächsten Dienstag die spannendste Frage des Tages sein. Wir berichten von der CES direkt aus Las Vegas.

Schlagwörter