Aktivierung

EDEKA smart: Freischaltungen jetzt möglich

Der Freischaltprozess für die Prepaidkarten von EDEKA smart funktioniert nach anfänglichen Problemen jetzt. Dafür bekommen die Kunden verwirrende E-Mails von Sparhandy.
AAA
Teilen (9)

EDEKA smart behebt ProblemeEDEKA smart behebt Probleme Wie berichtet hatte EDEKA smart in den ersten Tagen nach Vermarktungsstart mit technischen Problemen zu kämpfen. Die auf den Startersets angegebene Webseite, unter der die SIM-Karten der neuen Prepaid-Marke freigeschaltet werden können, gab es noch gar nicht. Klickte der Besitzer eines Startersets von EDEKA smart auf der Homepage des Anbieters auf den "Freischalten"-Button, so war spätestens nach Eingabe von Rufnummer und PUK1, die auf der Seite abgefragt werden, eine Fehlermeldung zu sehen.

Die EDEKA-Pressestelle informierte uns darüber, dass der Fehler mittlerweile behoben wurde. In der Tat ist die Aktivierungsseite sowohl unter der Adresse edeka-smart.de/freischalten, die auf den Startersets genannt wird, als auch über den dafür vorgesehenen Button auf der Webseite des Anbieters erreichbar. So ist es mittlerweile möglich, die online oder in einem EDEKA-Markt gekauften SIM-Karten zu aktivieren.

Rufnummernmitnahme möglich

Während des Registrierungsprozesses kann anstelle der auf dem Starterset angegebenen Handynummer die Mitnahme einer bestehenden Rufnummer ausgewählt werden. Zudem kann - wie auch bei den MagentaMobil-Start-Tarifen der Deutschen Telekom - eine Wunschrufnummer im deutschen Festnetz angewählt werden, die kostenlos und auch ohne Guthaben erreichbar ist.

Nicht zuletzt muss der EDEKA-smart-Neukunde seine persönlichen Daten angeben und auswählen, ob er am Video-Ident-Verfahren zur Verifizierung der Personalien teilnehmen oder die Legitimation in einer Postfiliale erledigen möchte. Nicht zuletzt müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt werden, während die Einwilligung zur Verwendung der persönlichen Daten - etwa zu Werbezwecken - nicht erforderlich ist.

Video-Ident-Verfahren von webID solutions

Wir haben uns für das Web-Ident-Verfahren entschieden, das von webID solutions durchgeführt wird. Der Prozess ist grundsätzlich innerhalb weniger Minuten erledigt. Ganz zum Schluss bleibt aber eine Ungereimtheit. Der Mitarbeiter will auf eine bestehende Handynummer eine TAN schicken, die in ein Feld unterhalb der beiden Video-Fenster eingegeben werden soll. Doch dieses Eingabefeld gab es zumindest in unserem Fall gar nicht. "Oh, dann bekommen Sie auch keine TAN", so der Mitarbeiter von webID solutions - doch genau in diesem Moment kam besagte sechsstellige Nummer per SMS an.

Laut webID solutions kann die TAN ignoriert werden und in der Tat wurde im Anschluss an das Video-Telefonat im Web-Browser der Hinweis eingeblendet, der Vorgang sei erfolgreich abgeschlossen. Der Anbieter werde den Vorgang nun umgehend weiter bearbeiten "und sich hinsichtlich des Bearbeitungsfortschritts und der nächsten Schritte" wieder melden. Bleibt also nun abzuwarten, in welchem Zeitrahmen nach Abschluss des Video-Ident-Verfahrens die Freischaltung der SIM-Karte erfolgt.

Sparhandy schickt verwirrende E-Mails

Verwirrend war indes auch eine "Rückmeldung zum Mobilfunkvertrag", die uns per E-Mail von Sparhandy erreichte. Hier hieß es wörtlich: "Bisher liegen uns noch keine unterschriebenen Vertragsunterlagen vor. Im Anhang zu dieser Mail finden Sie den Mobilfunkvertrag als PDF. Bitte senden Sie uns ein eigenhändig unterschriebenes Exemplar mit Deckblatt in gescannter Form, als Foto oder postalisch schnellstmöglich zurück." Doch weder hing das genannte PDF-Dokument an noch haben wir abseits der Prepaidkarte von EDEKA mobil einen Vertrag bei Sparhandy abgeschlossen - und für die Aktivierung der EDEKA-SIM ist schließlich das Online-Formular verbunden mit dem anschließenden Video- oder Post-Ident-Verfahren vorgesehen.

Ganz rund läuft der Marktstart der neuen Mobilfunkmarke demnach weiterhin nicht. Über die Tarife, die EDEKA smart seinen Kunden anbietet, haben wir bereits in einer weiteren Meldung berichtet.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Prepaid