Prepaid

Edeka smart: Ab sofort eSIM, VoLTE und WLAN Call

Edeka smart bietet seinen Kunden jetzt auch die eSIM als Alter­native zur klas­sischen SIM-Karte an. Auch VoLTE und WiFi Calling sind verfügbar.

Edeka Smart baut Service aus Edeka Smart baut Service aus
Screenshot: teltarif.de, Quelle: www.edeka-smart.de
Edeka smart ist eine Mobil­funk­marke der Telekom Mult­ibrand GmbH. Geboten werden Prepaid-Tarife, die inhalt­lich weit­gehend den Ange­boten entspre­chen, die man unter der Marke MagentaMobil Prepaid auch direkt von der Deut­schen Telekom bekommt. Ausnahme ist die Frei­schal­tung für den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G, den der Netz­betreiber bislang nur für eigene Kunden anbietet.

Nun stehen bei Edeka smart einige Dienste zur Verfü­gung, die die Telekom für MagentaMobil Prepaid eben­falls bereits umge­setzt hat. Wie die Prepaid-Marke auf ihrer Webseite mitteilt, ist es mitt­ler­weile möglich, anstelle einer physi­schen SIM-Karte auch ein eSIM-Profil zu bekommen, wie es beispiels­weise bei neueren Smart­phones von Apple, Google und Samsung einge­setzt werden kann.

Wechsel zur eSIM kostenlos

Edeka Smart baut Service aus Edeka Smart baut Service aus
Screenshot: teltarif.de, Quelle: www.edeka-smart.de
Der Wechsel von der klas­sischen SIM-Karte zur eSIM ist kostenlos. Das eSIM-Profil kann bei der Kunden­betreuung ange­for­dert werden. Inner­halb eines Zeit­raums von etwa 30 Minuten soll das Profil zur Akti­vie­rung bereit­stehen. Dazu muss mit dem Smart­phone ein QR-Code einge­scannt werden, den Edeka smart online bereit­stellt. Parallel wird die bishe­rige SIM-Karte abge­schaltet.

Wie bei anderen Mobil­funk­marken im Telekom- und Telefónica-Netz kann jeder Akti­vie­rungs­code nur einmal verwendet werden. Bei einem Gerä­tewechsel wird daher ein neuer Akti­vie­rungs­code benö­tigt. Bei Voda­fone ist das eSIM-Profil zusätz­lich durch eine PIN geschützt. Dadurch ist es möglich, den Gerä­tewechsel auch ohne Hilfe durch die Kunden­betreuung durch­zuführen.

VoLTE und WLAN Call verfügbar

Für alle Mobil­funk­anschlüsse von Edeka smart ist mitt­ler­weile auch die Frei­schal­tung für VoLTE und VoWiFi erfolgt. Das heißt, die Kunden können auch über LTE tele­fonieren, sofern das verwen­dete Smart­phone den VoLTE-Stan­dard unter­stützt. Vorteil: Das auto­mati­sche Umbu­chen ins GSM- oder UMTS-Netz entfällt, sodass der Rufaufbau schneller und zuver­läs­siger wird.

Mit VoWiFi können die Kunden auch über eine WLAN-basierte Inter­net­ver­bin­dung anstelle des klas­sischen Mobil­funk­netzes tele­fonieren. So bleiben die Nutzer beispiels­weise auch in Räumen mit schlechter klas­sischer Mobil­funk­ver­sor­gung auf Empfang. Im Ausland kann WLAN Call aller­dings auch zur Kosten­falle werden.

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter