mobiles Internet

Edeka Mobil senkt Datenpreis im Prepaid-Tarif

Nutzer zahlen jetzt 24 Cent pro Megabyte für mobile Internet-Nutzung
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Mobilfunk-Discounter Edeka Mobil senkt in seinem Prepaid-Tarif im Netz von Vodafone den Preis für die mobile Internet-Nutzung per GPRS, EDGE, UMTS oder HSDPA. Ab sofort zahlen die Nutzer nur noch 24 Cent pro übertragenem Megabyte, bislang waren es 39 Cent. Der Datenpreis im Handy-Tarif von Edeka Mobil befindet sich damit auf dem Niveau des Datenpreises etlicher Mobilfunk-Discounter im E-Plus-Netz wie etwa Blau, simyo und solomo. Bildmobil, ein anderer Mobilfunk-Discounter im Netz von Vodafone berechnet noch 35 Cent pro Megabyte für die mobile Internet-Nutzung per Handy. Logo Edeka Mobil

Das Prepaid-Starterpaket für den Edeka-Mobil-Tarif besteht aus SIM-Karte und 10 Euro Startguthaben und kostet 9,99 Euro. Die Startbox für die Familie umfasst ein Paket mit vier SIM-Karten mit jeweils 10 Euro Startguthaben für insgesamt 29,90 Euro. Für Handy-Telefonate ins deutsche Festnetz sowie in die deutschen Mobilfunknetze berechnet Edeka Mobil den Nutzern einheitliche 9 Cent pro Minute, auch der Versand einer SMS-Mitteilung im Inland kostet den Nutzer 9 Cent. Teuer in diesem Prepaid-Tarif sind Handy-Telefonate ins Ausland mit 1,99 Euro pro Minute sowie der SMS-Versand ins Ausland mit 29 Cent pro Mitteilung. Gespräche werden im Minutentakt abgerechnet.

Edeka Mobil bietet den Kunden vier verschiedene Tarif-Optionen auf Prepaid-Basis an: Mit der Community-Kombi-Flatrate können Edeka-Mobil-Kunden 30 Tage lang untereinander für 3,99 Euro unbegrenzt häufig und lange miteinander telefonieren und untereinander Kurzmitteilungen zusenden. Die Community-Flatrates für Handy-Telefonate oder für SMS können auch einzeln für jeweils 2,95 Euro gebucht werden. Die sogenannte Festnetz-Flatrate mit 250 Gesprächsstunden für den Zeitraum von 30 Tagen kostet 9,99 Euro.

Teilen