Preis-Leistung

ECOO Mobile will Octa-Core-LTE-Smartphone für 90 Euro bauen

Das chinesische Start-Up ECOO will ein günstiges LTE-Smartphone mit Octa-Core-Prozessor und Full-HD-Display bauen. Es soll nur umgerechnet 90 Euro kosten.
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Nachdem im Frühjahr bereits das günstige High-End-Smartphone OnePlus One für Furore gesorgt hatte, will das chinesische Start-Up-Unternehmen ECOO noch eine Schippe drauf legen: ECOO hat angekündigt, ein LTE-Smartphone mit mit Octa-Core-Prozessor und Full-HD-Display bauen zu wollen, das zum Preis von 699 Yuan auf den Markt kommen soll - das sind umgerechnet 90 Euro. Dagegen erscheint das OnePlus One, das ab etwa 270 Euro zu haben ist, schon fast wieder als teures Luxus-Gerät.

Überhaupt drängen die chinesischen Hersteller derzeit mit erstaunlich günstigen Smartphones auf den Markt, die trotz des niedrigen Preises eine gehobene Ausstattung bieten. So brachte beispielsweise Xiaomi mit dem Mi4 einen iPhone-Killer auf den Markt, der mit einem Preis von umgerechnet etwa 240 Euro (hierzulande ist das Gerät etwas teurer) nicht nur sehr viel günstiger als ein aktuelles Apple-Smartphone ist, sondern sogar noch besser sein soll. Das Android-Smartphone ist vom Formfaktor her eher an die iPhone-5-Modelle angelehnt und kommt mit einem Quadcore-Prozessor und einem 5-Zoll-Diplay, das 1 920 mal 1 080 Pixel auflöst.

Besser und billiger?

Das chinesische Start-Up Ecoo will ein LTE-Smartphone für 90 Euro bauen.Das chinesische Start-Up Ecoo will ein LTE-Smartphone für 90 Euro bauen. Xiaomi ist mit seinen qualitativ hochwertigen Geräten zum günstigen Preis in seinem Heimatmarkt China bereits zum Marktführer aufgestiegen - wer mit diesen Geräten konkurrieren will, muss es mindestenes genauso gut und noch billiger machen. Mit ECOO hat nun offenbar ein weiteres Unternehmen seinen Hut in den Ring geworfen. Das Projekt ist mehr als ambitioniert - schließlich unterbietet der angepeilte Verkaufsspreis die bisherigen Preis-Leistungs-Sieger um mehr als die Hälfte. Man darf gespannt sein, in welchen Bereichen der neue Hersteller Abstriche machen wird - denn irgendwo muss der Hersteller ja auch sparen, wenn er den Preis dermaßen niedrig halten will.

Ob und zu welchem Preis ECOO-Smartphones auch in Europa erhältlich sein werden, ist derzeit noch nicht abzusehen - warten wir erst einmal ab, ob ECOO das Projekt überhaupt gestemmt kriegt. Der Hersteller ist erst Ende September bei Facebook aufgetaucht und scheint bislang keine eigene funktionierende Homepage zu haben.

Teilen

Mehr zum Thema OnePlus

Mehr zum Thema China