Aktion

easybell kontert Vodafone: VDSL für 24,95 Euro

easybell senkt den VDSL-Preis auf monatlich 24,95 Euro. Die Aktion für Neukunden läuft bis Ende Januar. Der Tarif gilt nach dem Abschluss ohne zeitliche Befristung. Er bietet eine Doppel-Flatrate mit 50 MBit/s im Downstream.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Der Berliner Provider easybell reagiert auf die jüngste VDSL-Aktion seines ungleich größeren Mitbewerbers Vodafone: Ab sofort bietet das Unternehmen seine VDSL-Anschlüsse im Tarif Komplett easy für 24,95 Euro im Monat an und damit fünf Euro günstiger als regulär. Für das gleiche Geld gibt es bei easybell auch einen Anschluss mit 16 MBit/s, sollte VDSL nicht verfügbar sein.

Der Aktionspreis gilt vorerst für alle Bestellungen bis zum 31. Januar, auch wenn der Anschluss erst zu einem späteren Zeitpunkt geschaltet wird. Im Preis enthalten ist eine Festnetz-Telefon-Flatrate sowie eine VDSL-Flatrate mit bis zu 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upstream. Zudem gibt es zahlreiche Komfortmerkmale, die easybell in den vergangenen Monaten eingeführt hatte. Darunter sind Telefonkonferenz-Räume, Online Fax- und SMS-Versand, Rufweiterleitungen und Sperrlisten.

Anschlüsse nur im Telefónica-Netz

easybell macht seine VDSL-Anschlüsse günstigereasybell macht seine VDSL-Anschlüsse günstiger Eine weitere Besonderheit: Durch die VoIP-Technologie können die Telefonnummern eines easybell-Anschlusses von jedem Breitbandanschluss genutzt werden, also auch per Smartphone oder im Urlaub über WLAN-Hotspots. Die Anschlüsse bei easybell werden ausschließlich im Netz von Telefónica realisiert. Dort, wo der Netzbetreiber keine Anschlüsse mit VDSL schalten kann, gibt es möglicherweise normale DSL-Anschlüsse mit bis zu 16 MBit/s im Downstream. Auf die Telekom-VDSL-Anschlüsse greift easybell nicht zu. Genau das wird aber Mitbewerber Vodafone künftig tun, wodurch die Wahrscheinlichkeit der Verfügbarkeit eines VDSL-Anschlusses bei Vodafone deutlich höher ist.

Vodafone-Tarif verteuert sich nach zwei Jahren, bietet aber sechs kostenlose Monate

Auch bei Vodafone kostet der günstigste VDSL-Tarif nun 24,95 Euro, in den ersten sechs Monaten ist er für Neukunden sogar kostenlos. Gleichzeitig liegt die Mindestvertragslaufzeit bei zwei Jahren, danach steigen die Kosten um 5 Euro monatlich. Und: Es gibt keine Festnetzflatrate dazu. Diese würde weitere fünf Euro monatlich kosten. Bei easybell gibt es indes keine Mindestvertragslaufzeit, der Tarif von 24,95 Euro gilt unbefristet - allerdings gibt es auch keine Freimonate. Die Anschlusskosten liegen bei Vodafone bei 9,95 Euro, easybell verlangt 49,95 Euro.

Wie günstig oder teurer easybell im direkten Vergleich mit Vodafone und anderen Anbietern mit 50 MBit/s ist, zeigen Ihnen in einem umfangreichen Tarifvergleich.

Teilen

Mehr zum Thema VDSL