Router-Freiheit

easybell im Interview: Darum wurde routermiete.de gegründet

In einem kurzen Interview verrät easybell, warum man die neue Plattform für Miet-Router gegründet hat. Dabei wird auch geklärt, warum nur FRITZ!Boxen bei routermiete.de angeboten werden.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (20)

Die Plattform routermiete.de bietet FRITZ!Boxen für den DSL-, Kabel- und LTE-Internet-Anschluss zur Miete an. Dabei stehen unterschiedliche Mietzeiträume zur Auswahl - die wir bereits beschrieben haben. Bei routermiete.de handelt es sich um eine Marke der CARRIER-SERVICES.de GmbH, dessen Geschäftsführer, Dr. Andreas Bahr, kein Unbekannter ist. Denn: Auch bei der easybell GmbH ist Bahr Geschäftsführer. Beide Unternehmen haben an der gleichen Adresse in Berlin ihren Sitz.

Obwohl es diesen Hintergrund gibt, will easybell routermiete.de als Anbieter-unabhängige Plattform etablieren. Wir haben bei easybell nachgefragt, warum sich das Unternehmen dazu entschlossen hat, eine unabhängige Plattform wie routermiete.de zu starten und was dafür der Auslöser war. Folgende exklusive Antwort haben wir erhalten:

"routermiete.de ist aus der Überzeugung entstanden, dass viele Kunden ihren Router frei wählen wollen. Durch die neuen gesetzlichen Regelungen wird dies nun für alle Kunden möglich. Die Idee wurde innerhalb eines eigenen Teams zur Marktreife entwickelt. Dabei wurden Synergien mit easybell, unter anderem in der Logistik, genutzt."

Warum hat man sich bei routermiete.de für FRITZ!Boxen entschieden?

easybell zu routermiete.de im Intervieweasybell zu routermiete.de im Interview AVM ist zwar Deutschlands größter Router-Hersteller, aber dennoch stellt sich die Frage, warum routermiete.de zunächst nur FRITZ!Boxen anbietet und keine Modelle anderer Netzwerkausrüster wie von Netgear, TP-Link und Co. - hier betont das Unternehmen:

"Für AVM FRITZ!Boxen haben wir uns entschieden, da diese nach unserer Überzeugung den Kunden den besten Nutzen bei überschaubaren Kosten bieten sowie in allen Breitbandnetzen ohne hohen Supportaufwand funktionieren werden. Das zeigen auch die Spitzenplatzierungen in zahlreichen Vergleichstests, unter anderem bei der Stiftung Warentest."

Zudem wollten wir von routermiete.de und easybell gerne wissen, welche Kunden das Unternehmen mit den Miet-Routern erreichen möchte. Die Antwort darauf lautet:

"Unser Angebot richtet sich vor allem an die Kunden jener Provider, die bislang keine FRITZ!Boxen anbieten, wie z.B. die Deutsche Telekom, dem Marktführer im DSL-Umfeld. Mit routermiete.de haben die Kunden jetzt eine Alternative zum angebotenen Router ihres Breitbandanbieters."

Die neue Plattform für Miet-Router gibt auf die FRITZ!Boxen eine lebenslange Garantie. In einem weiteren Hintergrundbericht gehen wir auf die Vertragsdetails und weitere wichtige Kunden-Fragen ein.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Routerzwang