schneller

E-Plus: Mobiles Internet jetzt mit bis zu 3,6 MBit/s

Performance gegenüber dem bisherigen Maximalwert verdoppelt
AAA
Teilen

Nachdem sich E-Plus viele Jahre auf Angebote für die Sprachtelefonie konzentriert hat, baut der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber nun auch sein Netz für die mobile Internet-Nutzung sukzessive aus. Im vergangenen Jahr wurden rund 90 Prozent der deutschen Bevölkerung mit EDGE im GSM-Netz versorgt. Jetzt wird auch das UMTS-Netz erweitert. FunkmastE-Plus baut sein Daten-Netz aus

Wie die E-Plus-Pressestelle auf Anfrage von teltarif.de bestätigte, können die Kunden im UMTS-Netz über HSDPA nun mit bis zu 3,6 MBit/s im Downstream surfen. Im vergangenen Jahr startete E-Plus mit HSDPA und bot zunächst lediglich rund 500 kBit/s an. Zuletzt wurde die Übertragungsrate auf 1,8 MBit/s erweitert.

Mitbewerber sind beim Ausbau weiter

Mit der nun erfolgten Erweiterung auf 3,6 MBit/s kann E-Plus allerdings immer noch nicht mit seinen Konkurrenten mithalten, die bereits weitgehend 7,2 MBit/s im Downstream anbieten. Zum Teil erweitern die anderen Netzbetreiber ihr UMTS-Netz bereits auf mehr als 10 MBit/s. Allerdings hat auch E-Plus entsprechende Pläne.

Wie Deutschlands drittgrößter Mobilfunk-Netzbetreiber schon Ende letzten Jahres bekanntgab, sollen in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Technologiekonzern ZTE künftig Bandbreiten von bis zu 21,6 MBit/s möglich sein. Wann und in welchem Umfang das Netz entsprechend erweitert wird, verrät E-Plus allerdings nicht.

HSDPA-Versorgungsgrad wird sukzessive erweitert

Die Pressestelle erläuterte weiter, nicht nur die Bandbreite werde in den bereits mit HSDPA versorgten Regionen erweitert. Gleichzeitig baut E-Plus auch den Versorgungsgrad mit UMTS sowie mit HSDPA im bestehenden UMTS-Netz weiter aus, um weitere Kunden mit dem mobilen Breitband-Internet-Zugang zu erreichen.

Nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion ist HSDPA von E-Plus inzwischen in vielen Städten verfügbar. In Gegenden, in denen der Ausbau bereits erfolgt ist, stand im Test auch ein recht guter mobiler Internet-Zugang zur Verfügung, während es über EDGE im GSM/GPRS-Netz von E-Plus nach wie vor zu Performance-Engpässen kommt.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"

Teilen