Ausland

Mit E-Plus und Base ab Juli SMS im Ausland für 9 Cent verschicken

Außerdem Daten-Roaming für 99 Cent je übertragenem Megabyte

E-Plus wertet ab 1. Juli seine Roaming-Option Reisevorteil auf, die es für Vertragskunden der Marken E-Plus, Base und vybemobile gibt. Das Angebot nennt sich künftig Reisevorteil Plus und kann wie bisher als kostenlose Option alternativ zum Standard-Roamingtarif gebucht werden.

Highlight des Reisevorteil Plus ist die Möglichkeit, SMS-Miteilungen aus dem EU-Ausland sowie auch aus Island, Norwegen und Liechtenstein für 9 Cent zu verschicken. Für die Schweiz gilt das Angebot dagegen nicht. E-Plus weist darauf hin, dass das Unternehmen die künftige EU-Vorgabe damit um 30 Prozent unterbietet. Kurios: Damit ist in vielen Tarifen künftig im europäischen Ausland der SMS-Versand günstiger als im heimischen E-Plus-Netz.

Reisevorteil Plus ist nicht immer ein Vorteil

Am Preis für Telefongespräche mit der Reisevorteil-Option ändert sich nichts. Die Gesprächsminute kostet 29 Cent. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kunden abgehend telefonieren oder einen Anruf erhalten. Dazu kommt bei abgehenden Verbindungen noch eine Gebühr von 75 Cent pro Gespräch.

Eingehende Telefonate sind somit bei gebuchtem Reisevorteil Plus teurer als im EU-Standardtarif, wo ab 1. Juli maximal 22,61 Cent pro Minute berechnet werden dürfen. Auch kurze abgehende Gespräche sind - aufgrund der Rufaufbaugebühr beim Reisevorteil Plus - im Standardtarif günstiger: Ab 1. Juli beträgt der Minutenpreis maximal 51,17 Cent. Eine SMS kostet im Standardtarif maximal 13,09 Cent. E-Plus weist daraufhin, dass die Kunden auf Wunsch jederzeit innerhalb eines Tages zum Standard-Roaming wechseln können. Die Umstellung ist kostenlos.

Datenroaming ab 50 Cent je Megabyte

Für Kunden, die im Ausland auch mobile Datendienste nutzen, ist der Reisevorteil Plus wiederum empfehlenswert. In ausgewählten Partnernetzen von Mitgliedern der Mobile Challengers Group kostet jedes übertragene Megabyte sehr günstige 50 Cent. Zu den Partnernetzen, in denen dieser Tarif gilt, gehören der E-Plus-Mutterkonzern KPN in den Niederlanden, Base in Belgien und 3, ein UMTS-Netzbetreiber in Italien, Österreich, Schweden und Dänemark.

Neu ist ein vergleichsweise günstiger Roaming-Datentarif auch in den anderen Partnernetzen aller Reisevorteil-Länder (EU-Staaten plus Island, Norwegen und Liechtenstein). Hier reduzieren E-Plus, Base und vybemobile den Preis je übertragenem Megabyte von bislang 6 Euro auf nur noch 99 Cent. Damit halbiert E-Plus den Preis von 1,95 Euro je Megabyte, den der Mitbewerber T-Mobile seit dem vergangenen Jahr für seine Vertragskunden im EU-Ausland eingeführt hat.

Reisevorteil Plus kann ab Mitte Juni vorbestellt werden

Ab Mitte Juni haben die Kunden die Möglichkeit, den Reisevorteil Plus über die Kundenbetreuung ihres Anbieters vorzubestellen. Abweichend von der regulären Hotline wählen E-Plus-Kunden die Kurzwahl 22003, für Base-Kunden gilt die Rufnummer 22002 und vybemobile-Nutzer wählen die 0177 1771136. Die Einrichtung des Reisevorteil Plus erfolgt für Kunden, die schon um Juni buchen, zum 1. Juli. Wer ab Juli bucht, erhält die Option nach Angaben des Netzbetreibers innerhalb von 24 Stunden.

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"