Ausfall

Bundesweite Netz-Störung bei E-Plus (Update: behoben)

Wir berichten über die aktuelle Störung von E-Plus und darüber, welche Kunden dennoch telefonieren können. Viele Details sind jedoch noch ungeklärt.
AAA
Teilen (8)

E-Plus kämpft seit den Morgenstunden mit einer offenbar bundesweiten Störung. So sind die Kunden telefonisch nicht erreichbar, während abgehende Anrufe problemlos möglich sind. Auch netzinterne Telefonate sind nicht möglich und beim Versuch, die eigene Sprachmailbox zu erreichen, ist zumindest bei einigen Anschlüssen der Hinweis zu hören, die gewählte Nummer sei nicht vergeben. Bei anderen Teilnehmern funktioniert die Mailbox-Abfrage dagegen problemlos.

Wieder andere Kunden können sich ins E-Plus-Netz gar nicht mehr einbuchen. Dafür funktioniert das UMTS-Roaming im Mobilfunknetz von o2. Dort sind die Anschlüsse auch telefonisch erreichbar. Bislang nicht bekannt ist, ob die National-Roaming-Nutzung generell ein Lösungsansatz für betroffene Kunden sein könnte, um für die Dauer der Störung erreichbar zu bleiben. Datendienste sind nach bisherigen Erkenntnissen nicht betroffen.

Ursache unbekannt

E-Plus mit NetzstörungE-Plus mit Netzstörung Der Hintergrund der Störung ist noch unklar. Der Fehler tritt sowohl bei netzinternen Gesprächen als auch bei Anrufen aus anderen Netzen auf, wie sich auch im Test von teltarif.de mit SIM-Karten von Base, simyo und - für die Anrufe aus Fremdnetzen - Vodafone gezeigt hat. Das o2-Netz ist von der Störung nicht betroffen, wenn man einmal davon absieht, dass E-Plus-Anschlüsse auch aus dem o2-Netz nicht erreichbar sind.

Auch Anschlüsse von simquadrat sind nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion von der Störung nicht betroffen. Das hängt damit zusammen, dass sipgate als Anbieter von simquadrat ein eigenes virtuelles Mobilfunknetz betreibt. Das heißt, die Kunden telefonieren zwar über die Funkmasten von E-Plus. Die gesamte Vermittlungstechnik betreibt sipgate aber selbst. Noch nicht bekannt ist, wie lange betroffene Kunden noch damit leben müssen, telefonisch nicht erreichbar zu sein.

Telefónica hat nach ersten Tests im vergangenen Jahr Anfang 2016 damit begonnen, seine bislang getrennten Mobilfunknetze von E-Plus und o2 zusammenzulegen. Das eigenständige E-Plus-Netz wird es perspektivisch nicht mehr geben. Allerdings verwendet das neue gemeinsame Netz der Telefónica den Code 262-03, der bislang von E-Plus bekannt war. Nicht bekannt ist, ob die aktuelle Störung auch im konsolidierten Netz auftritt.

Update: Störung behoben

Weitere Details zur Störung, die inzwischen behoben wurde, haben wir in einer eigenen Meldung zusammengefasst.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Telefónica (E+)