Roadshow

Mein BASE: "Die Tarif-Revolution ist ... eine Blume!"

Eindrücke von der E-Plus-Roadshow - man ist von der "Revolution" absolut überzeugt
Von Marc Kessler

Dienstag Abend, 17:30 Uhr in einem Hotel unweit des Berliner Flughafens Tegel: E-Plus hat eingeladen zur Roadshow, auf der das neue Tarifkonzept Mein BASE präsentiert wird. Mit den Veranstaltungen in Düsseldorf, Berlin, München und Hamburg sollen die Vertriebspartner über den neuen Tarif informiert werden, damit sie ihn künftig optimal vermarkten können (O-Ton des E-Plus-Moderators: "Wir haben das Feld bestellt, Sie müssen nun ernten.").

Erschienen sind neben dem von E-Plus beauftragten Moderator (der Trainer für Telekommunikation ist) sowie einem E-Plus-Manager etwa 20 bis 25 Vertriebspartner. Das können aber auch Menschen sein, die über die Affiliate-Plattform Zanox nur alle paar Jahre mal einen Vertrag im Familien- oder Freundeskreis vermitteln.

Nach einigen einleitenden Worten startet die eigentliche Powerpoint-Präsentation des neuen Tarifs. Gleich zu Anfang soll es so richtig spannend werden: "Die Tarifrevolution ist..." leitet eine Folie ein, es folgt gespannte Ruhe. Dann die Auflösung: "...eine Blume!", illustriert von einer Kamillenblüte. Mit "Mein BASE" werde man das beste BASE aller Zeit bieten. Die nächsten Folien überschlagen sich mit Lobpreisungen: "Mein BASE" sei revolutionär, einzigartig, günstig, fair, individuell, flexibel und maßgeschneidert. Denn "Mein BASE" sei der einzige Tarif auf dem Markt, der auf Null zurückgefahren werden könne und folglich kein finanzielles Risiko mit sich bringe.

"2009 war kein leichtes Jahr - auch für uns nicht"

Mein-BASE-Logo Hoffnungsträger: Neues Konzept "Mein BASE"
Montage: teltarif.de
Geradezu euphorisch wird die Entstehungsgeschichte des "Mein-BASE"-Konzepts geschildert: Lange habe man in Düsseldorf zusammengesessen, etwas verändern, den Mobilfunkmarkt neu erfinden wollen. Denn auch für E-Plus sei das Jahr 2009 kein leichtes Jahr gewesen, gibt man freimütig zu. Man sei irgendwann nur noch (im Markt) "mitgelaufen". Daher müsse man die Sache in diesem Jahr "komplett neu aufziehen, eine neue Revolution starten". Erklärtes Ziel sei weiteres Wachstum.

All diese Wundertaten soll nun "Mein BASE" vollbringen. Und "Mein BASE" ist nach Ansicht von E-Plus so gut, dass sich künftig die ganze E-Plus-Gruppe nur noch auf das neue Tarifkonzept konzentrieren und die Kernmarke E-Plus künftig (abseits von Kooperationen mit Partnern wie dem ADAC) keine eigenen Tarife mehr anbieten wird.

Ob "Mein BASE" - in der jetzigen Form - all das aber leisten kann und wird, darf zumindest bezweifelt werden. Wir hatten den Tarif bereits einer Analyse im Vergleich zu den BASE-Alttarifen unterzogen und das neue Tarifkonzept ausführlich kommentiert.

Gespräche ins E-Plus-Netz: Nur theoretisch kostenpflichtig?

In diesem Zusammenhang äußerst verblüffend ist die gestrige Aussage von E-Plus gegenüber einem der Haupt-Kritikpunkte - der Trennung des E-Plus-Netzes und der BASE-Community: Mein-BASE-Tarifblume Die Mein-BASE-Tarifblume
Grafik: E-Plus
Man habe schon immer kommuniziert, dass die interne Flatrate nur von BASE zu BASE gelte, behauptet der E-Plus-Moderator, man könne ihm kein anders lautendes Tarifblatt zeigen. Auf kritisches Hinterfragen des Publikums räumt er schließlich ein, zumindest habe man das immer so kommunizieren wollen. Derzeit könne man Gespräche technisch aber noch nicht differenzieren, diese Möglichkeit solle innerhalb der E-Plus-Gruppe erst noch geschaffen werden. So kam es zur bemerkenswerten Aussage: "Ich bezweifle stark, dass ein Mein-BASE-Kunde, der einen Time&More-Kunden auf seiner 0177-Nummer anruft, dafür etwas berechnet bekommt." Im Fazit bleibt bei den Anwesenden Unklarheit in bezug auf diese Frage - ungewollt oder mit Kalkül?

Keine Onlinevorteile mehr zugunsten des Ladenhandels

Im Internet soll es auch perspektivisch keine speziellen Online-Vorteile mehr geben. Grund dafür sei "unsere Verantwortung den Offline-Partnern gegenüber", so der E-Plus-Manager.

Nach dem offiziellen Teil gab es dann noch eine Fragerunde, bei der die Teilnehmer unter anderem auch nach ihrer Einschätzung gefragt wurden. Immerhin: Als "Revolution" wurde "Mein BASE" von praktisch niemandem wahrgenommen, wenn auch Einzelbestandteile wie die im Grundtarif kostenfrei integrierten Community-Inklusiv-Einheiten sowie die unlimitierte SMS-Flatrate in alle Netze für lediglich 10 Euro durchaus Anklang fanden.

Weitere Artikel zu den neuen Tarifen bei BASE