Themenspecial Reise und Roaming Ausland

Telefónica: LTE-Roaming jetzt für E-Plus-Kunden verfügbar

In den vergangenen Tagen hat Telefónica für zahlreiche Kunden aus dem E-Plus-Netz das LTE-Roaming freigeschaltet. Wir berichten über bisherige Nutzererfahrungen.
AAA
Teilen (7)

Im August informierte uns die Telefónica-Pressestelle darüber, dass LTE-Roaming nun auch für Kunden aus dem früheren E-Plus-Netz zur Verfügung steht. Dabei räumte das Unternehmen ein, die Freischaltung werde nicht für alle Nutzer gleichzeitig, sondern sukzessive durchgeführt werden.

Seit Monatsbeginn gibt es nun zahlreiche Rückmeldungen von Kunden, die berichten, dass der LTE-basierte Internet-Zugang im Ausland nun tatsächlich zur Verfügung steht. Offenbar hat der Netzbetreiber den Dienst demnach für viele Anwender erst jetzt aktiviert. Betroffen davon sind auch Interessenten, die zu einer neuen Marke, beispielsweise o2, migriert wurden.

Unter anderem berichten Leser gegenüber der teltarif.de-Redaktion, dass sie im spanischen Telefónica-Netz nun auch den LTE-Standard verwenden können. Auch im niederländischen KPN-Netz steht der 4G-Zugang jetzt zur Verfügung. Im Telefon-Treff-Forum bemängeln Nutzer allerdings, dass dafür offenbar das Roaming im niederländischen T-Mobile-Netz nicht mehr möglich ist.

LTE-Roaming in den Niederlanden nur mit 1 MBit/s?

LTE-Roaming für E-Plus-KundenLTE-Roaming für E-Plus-Kunden Darüber hinaus ist den Angaben zufolge die Übertragungsgeschwindigkeit im LTE-Netz von KPN auf 1 MBit/s begrenzt, während der Internet-Zugang über UMTS auch mit höheren Geschwindigkeiten möglich ist. Bis vor einigen Monaten hatte Telefónica im Ausland generell maximal 1 MBit/s für den mobilen Internet-Zugang angeboten. Inzwischen wurde die Performance auf bis zu 21,6 MBit/s erweitert - je nach Netzverfügbarkeit im Reiseland.

Auch aus der Schweiz gibt es positive Rückmeldungen zum LTE-Roaming für Telefónica-Kunden aus dem früheren E-Plus-Netz. In der Eidgenossenschaft stehen die 4G-Netze von Salt und Sunrise zur Verfügung. Insgesamt bietet Telefónica die LTE-Nutzung mittlerweile in mehr als 60

Ländern an. Dabei stehen nach Angaben der Telefongesellschaft mehr als 100 Partnernetze bereit.

Nicht bekannt ist, ob die Nutzungsmöglichkeit des LTE-Netzes im Ausland mittlerweile für alle Kunden aus dem früheren E-Plus-Netz freigeschaltet ist. Auffällig ist es jedoch, dass es in den vergangenen Tagen gleich eine ganze Reihe positiver Rückmeldungen von Kunden gab, die im Ausland zuvor nur Zugang zu den GSM- und UMTS-Netzen hatten. In einer weiteren Meldung beleuchten wir, dass ehemalige E-Plus-Kunden auch innerhalb Deutschlands noch nicht die gleiche LTE-Abdeckung wie Kunden aus dem früheren o2-Netz haben.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Daten-Roaming