Digitaler Ausweis

e-ID: Digitaler Ausweis soll länderübergreifend funktionieren

Das digi­tale Ausweis­system "e-ID" soll länder­über­grei­fend einsetzbar werden. Um das zu testen, arbeiten Deutsch­land und Spanien in einem Pilot­pro­jekt zusammen.

Deutsch­land und Spanien haben ein Pilot­pro­jekt gestartet, um das digi­tale Ausweis­system "e-ID" künftig grenz­über­schrei­tend verwenden zu können.

Heute unter­zeich­neten die Staats­minis­terin für Digi­tali­sie­rung, Doro­thee Bär (CSU), und ihre spani­sche Amts­kol­legin, Carme Artigas, eine Verein­barung, um eine Zusam­men­arbeit bei der Entwick­lung eines grenz­über­schrei­tenden Systems digi­taler Iden­titäten einzu­leiten.

Geschützte App auf dem Smart­phone

Deutschland und Spanien haben ein Pilotprojekt gestartet, um "e-ID" künftig grenzüberschreitend verwenden zu können Deutschland und Spanien haben ein Pilotprojekt
gestartet, um "e-ID" künftig grenzüberschreitend verwenden zu können
Fotos: Bundesministerium des Innern/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Nach den Vorstel­lungen der Bundes­regie­rung soll in Deutsch­land eine Infra­struktur entstehen, mit der Nach­weise jegli­cher Art sicher ausge­stellt, verwaltet und geteilt werden können, ob vom Perso­nal­aus­weis, über Führer­schein und Bahn­card bis hin zu Hoch­schul­zeug­nissen. Diese sollen dann in einer geschützten App auf dem Smart­phone landen und bei Bedarf bequem vorge­legt werden können.

Die recht­liche Grund­lage dafür hatte der Bundestag im Mai geschaffen. Als erste Pilot-Anwen­dung wurde die App "ID Wallet" vorge­stellt, mit der sich Reisende ohne physi­schen Kontakt digital in einem Hotel einche­cken können.

"Baustein für eine erfolg­reiche Digi­tali­sie­rung"

Mit einer länder­über­grei­fenden Kompa­tibi­lität der digi­talen ID-Systeme könnten beispiels­weise deut­sche Urlauber im Ausland spontan einen Miet­wagen mieten und mit einer App in einem Rutsch die notwen­digen Personal- und Führer­schein­daten sowie den even­tuell notwen­digen Impf­nach­weis teilen.

Bär sagte, für die digi­tale Souve­ränität Deutsch­lands und Europas, aber auch der einzelnen Bürge­rinnen und Bürger sei eine verläss­liche digi­tale Iden­tität essen­ziell. "Die Menschen müssen über ihre Daten selbst verfügen können." Die Bundes­regie­rung erkenne in der digi­talen Iden­tität einen grund­legenden Baustein für eine erfolg­reiche Digi­tali­sie­rung.

Das Koope­rati­ons­abkommen mit Spanien sieht nun die Entwick­lung und Konzep­tion eines grenz­über­schrei­tenden Pilot­pro­jekts vor. Die Erkennt­nisse daraus sollen in die weitere Entwick­lung des Rahmen­werks für digi­tale Iden­titäten der Euro­päi­schen Union einfließen.

Die Corona-Warn-App ist nun in der Version 2.6.1 verfügbar. Welche Ände­rungen das Update mit sich bringt, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Elektronischer Personalausweis