Ab 50 Euro

E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit Kaufempfehlung

Wir zeigen Modelle vom günstigen Einstiegsgerät bis zur Oberklasse
Von Rita Deutschbein

Manchmal darf es etwas mehr sein: Dieses Motto lässt sich auf die im Folgenden gezeigten E-Book-Reader anwenden. Neben Displays der neuesten Technologie bieten die Geräte auch Internet - teilweise sogar via UMTS - Touchscreens und auch eine integrierte Beleuchtung direkt am Gerät. Somit können die eReader auch im Dunklen ohne externe Licht­quelle genutzt werden.

E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit Kaufempfehlung Kobo glo kommt mit leuchtendem Touchscreen
Bild: teltarif.de
Mit dem Bookeen Cybook Odyssey HD Frontlight findet sich ein bereits bekanntes Lesegerät in der Auswahl. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des Cybook Odyssey, der allerdings beim eInk-Display einige Neuerungen erhalten hat. Der Namens­zusatz HD Frontlight gibt Aufschluss über die höhere Auflösung von nun 758 mal 1024 Pixel und die eingebaute Beleuchtung direkt am Touchscreen. Das Licht lässt sich stufenlos regeln und soll sich laut Hersteller kaum auf die Akku­laufzeit von mehreren Wochen auswirken. Format­unter­stützung, Oberfläche und Shop-Zugang sind identisch zum Vorgänger. Der Preis ist mit 129 Euro allerdings etwas teurer. Erhältlich ist der Cybook Odyssey HD Frontlight beispielsweise bei Thalia.

Auch der Kobo glo erinnert sehr an den ersten E-Book-Reader des Herstellers. Das Gerät bringt viele Aus­stattungs­merkmale mit, die bereits vom Kobo eReader Touch bekannt sind, verfügt jedoch über ein leicht angepasstes Design und eine Display­beleuchtung. Diese wird über fünf am unteren Touch­screen-Rand angebrachte LEDs realisiert. Ein erweiterbarer, 2 GB großer Speicher, WLAN und ein 1024 mal 758 Pixel auflösender Touch­screen gehören ebenfalls zu den Highlights des Kobo glo. Wie das Gesamt­paket insgesamt abgeschnitten hat, haben wir im Test verraten. Das Lesegerät ist für 129 Euro bei den gängigen Elektronikmärkten zu haben.

E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit Kaufempfehlung Kindle Paperwhite: High-End-Reader von Amazon
Bild: Amazon
Amazon hat seinen neuesten Kindle ebenfalls mit einem beleuchtetem Display ausgestattet. Der Kindle Paperwhite setzt allerdings nicht mehr auf das bekannte e-Ink/Pearl-Display sondern auf das namensgebende Paperwhite. Dahinter soll sich laut Amazon ein Touchscreen mit einem noch stärkeren Kontrast und klareren Schrift­bild verbergen. Nutzer der Kindle-Lesegeräte können ihre E-Books nur über den Amazon-eigenen E-Book-Shop beziehen, ein Ausweichen auf andere Stores ist nicht möglich. Der Speicher des Kindle Paperwhite hat eine Kapazität von 2 GB. Das Gerät gibt es sowohl als WLAN-only-Version für 129 Euro als auch mit eingebautem UMTS-Modul für 189 Euro. Derzeit sind allerdings keine zeitnahen Aus­liefe­rungen des Kindle Paperwhite möglich. Soll dieser zu Weihnachten verschenkt werden, kann dies lediglich über einen Gutschein geschehen. Die Auslieferung soll bei derzeitigen Bestellungen im Januar erfolgen.

Eine Liste weiterer aktueller Lesegeräte inklusive deren Tests finden Sie in unserer E-Book-Reader-Übersicht.

1 2 3

Mehr zum Thema E-Book