Neue Digitalradios

Argon: Sechs neue DAB+- und Internetradios

Dänischer Hersteller vertreibt seine Modelle jetzt auch in Deutschland
AAA
Teilen (1)

Mit Dynaudio International ist ein neuer Player für Digitalradios auf den deutschen Markt vorgedrungen. Das Unternehmen führt eine Serie von DAB+- und WLAN-Internetradios des dänischen Radioherstellers Argon in Deutschland ein. Es handelt sich ausschließlich um portable Radios, die in unterschiedlichen Ausstattungs­varianten erhältlich sind.

Tischradios mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen

Das Dab2+ verfügt über ein dimmbares OLED-Display und fünf Stationsspeicher. Auch eine Weck-Funktion lässt sich aktivieren.Das Dab2+ verfügt über ein dimmbares OLED-Display und fünf Stationsspeicher. Auch eine Weck-Funktion lässt sich aktivieren. Das DAB1+ ist ein kompaktes Mono-Gerät. Neben dem Empfang von UKW und DAB+ ist über einen Miniklinkeneingang auf der Rückseite der Anschluss von portablen Abspielgeräten wie MP3-Playern möglich. Zwei weitere Anschlüsse ermöglichen zudem die Verwendung des DAB1+ mit Kopfhörern und in Kombination mit einer HiFi-Stereoanlage.

Im Gegensatz zum kleineren DAB1+ ist beim DAB2+ das OLED-Display dimmbar. Fünf Stationsspeicher können zum Speichern von favorisierten Sendern programmiert werden. Ebenso wie das DAB1+ verfügt das DAB2+ über eine Weckfunktion mit Signalton oder ausgewähltem Sender. Das DAB2+ ist in Echtholzfurnier wie auch mit einer Hochglanzlackoberfläche erhältlich.

Das Argon Dab3+ möchte mit Stereo-Empfang und mit einem Gehäuse aus Echtholzfurnier oder mit Hochglanzlack überzeugen.Das Argon Dab3+ möchte mit Stereo-Empfang und mit einem Gehäuse aus Echtholzfurnier oder mit Hochglanzlack überzeugen. Das DAB3+ ist das erste Tischradio in der Argon-Familie mit Stereo-Empfang und zwei eingebauten Boxen. Wie das DAB2+ verfügt auch das DAB3+ über RDS-Text und ein modernes OLED-Display - durch den zweiten Lautsprecher nur in einem größeren Gehäuse. Auch an diesem Modell lassen sich über einen Miniklinken-Eingang MP3-Player oder andere Peripheriegeräte anschließen. Das DAB3+ gibt es ebenfalls in Echtholzfurnier und Hochglanzlack.

Das Argon DAB4+ ist ein kleines Tischradio im massiven Aluminium-Gehäuse, das in verschiedenen Farben erhältlich ist. Anders als bei anderen Geräten können im DAB4+ auch handelsübliche, wiederaufladbare Batterien benutzt werden, die im Netzbetrieb direkt wieder aufgeladen werden.

DABplus-Adapter für bestehende HiFi-Anlagen und Internetradio-Kombi

Das Argon DAB Modul ist ein kleiner, vollwertiger DAB-Tuner zur Ergänzung bestehender HiFi-Anlagen. Der in dezentem Schwarz gestaltete DAB-Adapter ist laut Herstellerangaben einfach zu bedienen: Ein Druck auf die Auto-Tune-Taste, und alle verfügbaren DAB-Sender werden schnell geladen. Zusätzlich zur mitgelieferten Antenne, die direkt an das Modul geschraubt werden kann, sind eine Fernbedienung im Scheckkartenformat, das Netzteil sowie ein Cinch-Kabel im Lieferumfang enthalten.

Das Topmodell iNet3+ enthält neben einem Empfangsteil für UKW, DAB und DAB+ auch ein Internetradio-Modul und verfügt zudem über umfangreiche Streaming-Fähigkeiten. Die Musik lässt sich über das Heimnetzwerk etwa vom PC oder einer NAS-Festplatte über das iNet3+ wiedergeben. Das ebenfalls in Echtholzfurnier oder in Hochglanz in den Farben Weiß und Schwarz erhältliche Radio hat zudem eine Weckfunktion eingebaut.

Die Preise liegen bei Argon im Mittelfeld: Das DAB1+ gibt es ab 160 Euro im Handel, das DAB2+ ab 200 Euro, das DAB3+ kostet rund 250 Euro, das DAB4+ ist ab 280 Euro zu haben. Das DAB Modul kostet rund 120 Euro, das Topmodell iNet3+ ist ab 300 Euro erhältlich.

Mehr zum Thema DAB+

Teilen (1)