Bilderserie

Fünf DVB-T2-Receiver mit freenetTV ab 55 Euro

In einer Serie stellen wir aktuelle Empfangs­geräte für das neue Antennen­fernsehen vor. Zunächst geht es um Set-Top-Boxen mit integriertem Conditional Access-System zum Empfang des verschlüsselten Privat-TV-Bouque freenetTV.
AAA
Teilen (27)

Bald wird das digital-terrestrische Fernsehen DVB-T in vielen deutschen Regionen abgeschaltet und durch den Nachfolger DVB-T2 HD ersetzt. In einer dreiteiligen Bilderserie stellen wir aktuelle Empfangs­geräte für das neue Antennen­fernsehen vor. Zunächst geht es um Set-Top-Boxen mit integriertem Conditional Access-System zum Empfang des verschlüsselten Privat-TV-Bouquet freenetTV. Im zweiten Teil der Reihe stellen wir Ihnen Free-to-Air-Receiver vor, die nur für die unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Programme und wenige Privat-TV-Sender geeignet sind. Im dritten Teil unserer Bilderserie geht es dann in einigen Tagen um Hbb-taugliche Geräte, die auch die internet­basierten Zusatz­angebote von freenetTV empfangen können.

Wer auch künftig das gesamte Angebot – die unverschlüsselt verbreiteten öffentlich-rechtlichen Sender und das zum großen Teil verschlüsselte Privat-TV-Angebot – sehen möchte, benötigt einen Receiver mit Zugang zu freenetTV. Wir haben nach unserer ersten Übersicht weitere aktuelle Modelle ausgewählt. Um zum jeweils nächsten Gerät zu gelangen, einfach auf das Bild klicken.

Reveiver
1/6 – Bild: Telestar / Skyworth / Kendo; Montage: teltarif.de
  • Reveiver
  • Finlux FT2-9820-HD
  • Kendo HD1730 DVB-T2
  • EasyOne 740 DVB-T HD
  • Telestar Max T2 HD
Teilen (27)

Mehr zum Thema DVB-T2