freenet TV

Kundenzahl von freenet TV fällt unter die 1-Million-Marke

Die Kunden­zahl beim über DVB-T2 ausge­strahlten Angebot freenet TV schrumpft. Weniger als eine Million Kunden wollen noch für deut­sche Privat­sender in HD zahlen.

Weniger Kunden bei freenet TV Weniger Kunden bei freenet TV
Bild: freenet TV
Die freenet AG hat die Ergeb­nisse für die ersten neun Monate 2020 bekannt gegeben. Die Kunden­zahlen im Segment TV und Medien entwi­ckeln sich dabei laut dem Unter­nehmen im Rahmen der Erwar­tungen.

Beim über Antenne (DVB-T2 HD) ausge­strahlten Angebot freenet TV geht die Zahl der Umsatz-gene­rie­renden Nutzer, also der Abon­nenten des Pakets, zurück: Per Ende September 2020 verzeich­nete Media Broad­cast als Produkt­anbieter rund 942.000 Nutzer, dies entspricht einem Minus von rund 7,7 Prozent gegen­über dem Jahres­beginn, bezie­hungs­weise 9,1 Prozent gegen­über dem Vorjah­res­quartal. Damit sinkt die Zahl der zahlenden Kunden auf unter einer Million. Wieder stei­gende Kunden­zahlen erwartet freenet TV nach der Abschaf­fung des Neben­kos­ten­pri­vilegs beim Kabel­fern­sehen.

Über freenet TV werden ab 6,81 Euro pro Monat knapp über 20 deut­sche Free-TV-Sender verschlüs­selt in Full-HD-Qualität ausge­strahlt, neben dem unver­schlüs­selten Angebot von eben­falls über 20 öffent­lich-recht­lichen Sendern. Wer noch mehr will, empfängt zahl­reiche weitere TV-Programme und Media­theken sowie diverse Apps über den vorwie­gend kosten­losen Service freenet TV connect.

Gebremstes Wachstum bei waipu.tv wegen fehlender sport­licher Große­vents

Weniger Kunden bei freenet TV Weniger Kunden bei freenet TV
Bild: freenet TV
Weiteres Wachstum, wenn auch etwas gebremst, gibt es bei der eben­falls zur freenet AG gehö­renden Online-TV-Platt­form waipu.tv. Als Grund nennt das Unter­nehmen die wegen der Pandemie bedingte Verschie­bung sport­licher Groß­ereig­nisse wie der Fußball-Euro­pameis­ter­schaft oder den Olym­pischen Spielen ins nächste Jahr. Entspre­chend verhalten gestal­tete sich die Wech­sel­bereit­schaft von TV-Kunden, sodass die Zahl der Abon­nenten nur leicht auf rund 509.500 Kunden (+5400 Kunden) steigt.

Gegen­über dem Vorjah­res­quartal steigt die Abo-Kunden­zahl um rund 143.700 (+39,3 Prozent) und gegen­über dem Jahres­ende 2019 um rund 101.200 (+24,8 Prozent). Das IPTV-Produkt bleibe damit aber insge­samt auf Kurs, das solide Wachstum des Vorjahres auch im Jahr 2020 zu wieder­holen.

waipu.tv hat in dieser Woche ein neues TV-Paket vorge­stellt.

Mehr zum Thema Freenet TV