Störung

DSL-Kunden von envacom klagen über Zugangs-Probleme

Anbieter arbeitet an Optimierung der Netznutzungsstruktur
Von Björn Brodersen
Kommentare (643)
AAA
Teilen

Seit einigen Tagen beschweren sich teltarif.de-Leser, dass sie ihren vom Provider envacom gestellten DSL-Zugang nicht nutzen können. Betroffene Kunden erhalten den Angaben zufolge eine Fehlermeldung, dass der Zugang ins Internet verweigert werde, die Hotline von envacom spreche auf Nachfrage von einer "technischen Störung am Einwahlserver" in bestimmten Einzugsgebieten als Ursache. Offenbar hängen die Einwahlprobleme weniger vom Wohnort der betroffenen Kunden ab als von den jeweiligen Zugangsdaten, da den Nutzerberichten in verschiedenen Foren zufolge die Einwahl ins Internet mit Hilfe der Zugangsdaten von anderen, befreundeten envacom-DSL-Kunden an den "gestörten" DSL-Anschlüssen möglich sei.

Den Leserberichten zufolge haben die Zugangsprobleme am 23. September begonnen und halten zumindest teilweise an. Betroffen von der Störung sind auch Kunden, die ihren DSL-Vertrag mit envacom über die Marke Fireline Networks abgeschlossen haben. Die vorübergehende Nutzung eines DSL-by-Call-Zugangs eines anderen Providers ist bei envacom-DSL-Anschlüssen nach einer Umstellung von Resale-DSL auf das Vorleistungsprodukt IP Bitstream Access Shared nicht möglich (wir berichteten).

envacom teilte uns auf Nachfrage mit, dass von der Zugangsverweigerung derzeit noch 58 Kunden betroffen seien - "Tendenz abnehmend". Ursache für die anhaltenden Zugangsprobleme seien Maßnahmen zur Optimierung der Netznutzungsstruktur, die zu "unvorhersehbaren Problemen bei der Einwahl mittels DSL" geführt hätten. Kunden, denen über längere Zeit kein DSL-Zugang zur Verfügung steht, gewähre envacom nach eigenen Angaben ein außerordentliches Kündigungsrecht. Leser berichten auch, dass sie von Mitarbeitern der Hotline des Internetanbieters gleich auf diese Ausstiegsmöglichkeit aus dem DSL-Vertrag hingewiesen wurden.

Zu der Frage, wann alle Kunden-Zugänge wieder funktionieren würden, äußerte sich envacom nicht. Das Unternehmen prüfe aber, ob betroffene Kunden mit einer Entschädigung rechnen können. Kunden ohne derzeitige Zugangsmöglichkeit ins Internet könnten sich an die kostenfreie Service-Hotline unter 0800 - 7377666 wenden. Generell werde die Störung so schnell wie möglich behoben, so dass der DSL-Zugang dann auch ohne Hinweis des Nutzers wieder funktionieren sollte.

Informationen, wie Sie sich bei Problemen gegenüber dem Anbieter verhalten sollten, finden Sie in unserem Ratgeber: Rat vom Anwalt: Tipps rund um Ihren DSL-Anschluss

Teilen