Übersicht

Günstige Kabel-Internet-, DSL- und VDSL-Tarife im Vergleich

Kabel-Internet-Tarife müssen nicht teuer sein, wie der Discounter eazy mit seinen Angeboten beweist. Doch wie schlagen sich die Tarife im Vergleich mit denen der DSL- und VDSL-Anbieter?
AAA
Teilen (32)

Mit eazy ist Mitte Juli ein Discount-Anbieter für Kabel-Internet-Tarife auf dem Markt gestartet. Dessen Angebote werden im Netz von Unitymedia realisiert. Unitymedia versorgtHaushalte in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg mit schnellen Internet-Anschlüssen über das TV-Kabel versorgt. Aber eazy ist keine Internet-Marke von Unitymedia, sondern eine Marke von der Vertriebswerk GmbH. Im Vergleich zu den Kabel-Tarifen von Unitymedia sind die eazy-Tarife wirklich günstig. Aber wie verhält es sich im Vergleich zu den bundesweiten DSL- und VDSL-Produkten?

Wir haben die Tarif-Konditionen und -Preise von passenden Offerten ausgewählter Provider mit den beiden eazy-Angeboten eazy20 und eazy50 verglichen und zeigen, wo und was der Kunde für sein Geld erhält: So viel kosten ähnliche Angebote bei der Telekom, Vodafone und weiteren Anbietern. Für die Tarif-Auswahl haben wir die Grenze für den Vergleich des eazy20 bei mindestens 16 MBit/s im Downstream gesetzt.

Günstige eazy-Tarife im VergleichGünstige eazy-Tarife im Vergleich Wichtig ist für Unitymedia-Kunden an dieser Stelle zu wissen, dass diese von ihrem Unitymedia-Angebot nicht ohne Weiteres zu eazy wechseln können. Die Kabel-Internet-Tarife bei eazy werden nicht als Doppel-Flats - bestehend aus Internet- und Festnetz-Flat - angeboten. So muss die Telefonie-Flat für unbegrenzte Gespräche ins deutsche Festnetz separat für monatlich rund 5 Euro zum jeweiligen eazy-Tarif dazu gebucht werden.

Günstige Doppel-Flats im Vergleich

  eazy GMX congstar Telefónica (o2) Vodafone Telekom Unitymedia
eazy 20 Power DSL 16 1) Komplett 2 / Flexibilität DSL S / DSL S Flex Internet & Phone DSL 16 Magenta Zuhause S 2play START 20
Mindestlaufzeit 24 Mon. 24 Mon. / 1 Mon. 24 Mon.
Down- / Upstream
(in MBit/s)
20 / 1 16 / 1 16 / 1 25 / 5 2) 16 / 1 16 / 2,4 20 / 1
Kosten  
Grundgebühr 11,99 29,99 34,95 29,99
Einrichtung 39,99 0,00 9,99 / 39,99 49,99 39,99 69,95 69,99
Versandkosten 0,00 9,90 9,99 0,00 9,99
Festnetz-Flatrate + 4,99 pro Monat inklusive
Mobilfunk 0,199 0,22 0,00 0,199 0,19 0,199
Aktionen - 24 Mon.: 22,99 - 12 Mon. / 6 Mon.: 14,99
Einrichtungsgebühr-Erlass
24 Mon.: 19,99 12 Mon.: 15,00
Online-Rabatt: einmalig 45,00
12 Mon.: 19,99
Online-Rabatt: einmalig 20,00
Kosten über
24 Monate
 
monatlich
durchschnittlich
18,65 25,32 32,07 / 33,32 22,49 / 24,24 21,66 28,49 33,31
nach 24 Mon. 447,51 607,61 769,73 /
799,73
539,76 / 629,76 519,75 683,75 799,50
Kosten über
36 Monate
 
monatlich
durchschnittlich
21,87 26,87 31,38 / 32,21 24,99 / 27,49 24,43 30,64 28,88
nach 36 Mon. 651,27 967,49 1 129,61 / 1 159,61 899,64 / 989,64 879,63 1 103,15 1 039,62
Stand: August 2017, Preise in Euro
1) Dieser Tarif ist zu identischen Konditionen bei web.de und zu fast identischen Konditionen bei 1&1 verfügbar.
2) Nach dreimaliger Überschreitung von 300 GB Datenvolumen pro Monat in Folge reduziert sich die Bandbreite in allen weiteren Monaten nach einem erneuten Verbrauch von jeweils 300 GB Datenvolumen auf 2 MBit/s im Up- und Downstream.

eazy20 im Vergleich: Geht es noch günstiger?

In einer ersten Übersicht haben wir den eazy20 mit den über­regionalen DSL-Angeboten verglichen. Zudem haben wir als Referenz einen ähnlichen Tarif im Kabelnetz von Unitymedia ausgewählt und die Kosten gegenüber gestellt. Wie günstig ist das Angebot des Kabel-Internet-Discounters wirklich? Im Vergleich zum Unitymedia-Angebot hat der eazy-Tarif den klaren Preis-Vorteil. So spart der Kunde über die gesamte Mindest­vertrags­laufzeit von 24 Monaten immerhin rund 350 Euro, wenn er den eazy20 bucht. Aber auch im Vergleich zu den übrigen DSL- oder VDSL-Tarifen kann sich das Discounter-Angebot durchaus sehen lassen und ist sowohl über einen Zeitraum von 24 als auch über 36 Monaten mit Abstand der günstigste Tarif.

In der Übersicht sticht allerdings der DSL S von Telefónica (o2) in einigen Punkten hervor. So erhält der Kunde hier eine Geschwindigkeit von bis zu 25 MBit/s im Downstream - dies sind bis zu 5 MBit/s mehr als im eazy20. Das entscheidende Detail ist aber der Upstream, der bis zu 5 MBit/s beträgt - also fünfmal so hoch sein kann wie der des eazy20.

Außerdem kann der DSL S mit einer Flatrate ins nationale Mobilfunknetz punkten, die keine der anderen Offerten bietet. Über eine Laufzeit von 24 Monaten ist der DSL S teurer und kosten ohne Laufzeit noch mehr. Aber einen prägnanten Nachteil gibt es im o2-Tarif auch: Nach dreimaliger Überschreitung von 300 GB Datenvolumen pro Monat in Folge reduziert sich die Bandbreite in allen weiteren Monaten nach einem erneuten Verbrauch von jeweils 300 GB Datenvolumen auf 2 MBit/s im Up- und Downstream.

Die mit Abstand teuersten Doppel-Flats bieten die Telekom mit dem Magenta Zuhause S und congstar mit dem Komplett 2 an. Außerdem sieht man anhand der Tabelle gut, dass der congstar- und o2-Tarif auch ohne eine Laufzeit zu haben sind. Tarife mit kurzer Laufzeit sind zwar über 24 und 36 Monate gesehen teurer als die Langzeit­verträge, haben für den Kunden aber stets den Vorteil, dass dieser flexibel beendet werden kann.

Auf Seite 2 lesen Sie, wie sich der Tarif eazy50 im Vergleich schlägt und ob er auch die günstigste Doppel-Flat bei den 50-MBit/s-Anschlüssen ist.

1 2 vorletzte
Teilen (32)

Weitere Tarifvergleiche im Überblick

Bild /