Bündelangebot

Überblick: Der Handy-Anschluss zum DSL-Vertrag

Die Kombi-Angebote von Telekom, Vodafone, HanseNet, 1&1 und congstar
Von Björn Brodersen

Die verfügbaren Mobilfunkangebote zum DSL-Anschluss lassen sich grob in zwei Kategorien einteilen: Bei der einen Gruppe, zu der etwa die Angebote von HanseNet, Arcor, congstar und o2 gehören, profitieren die DSL-Kunden mit gebuchter Mobilfunk-Option von günstigeren Gesprächspreisen zumindest für anbieterinterne Verbindungen. Bei der anderen Gruppe genießen die Kunden solche Sonderkonditionen für anbieter- oder familieninterne Telefongespräche nicht. Daher können Sie im Grunde genommen auch jeden anderen, zu ihrem eigenen Telefonverhalten passenden Handy-Tarif wählen.

Bei HanseNet fallen zurzeit für alle Gespräche zwischen Alice-Anschlüssen im Inland keine weiteren Kosten an, bei Arcor bzw. Vodafone sind Telefonate vom Mobilfunkanschluss ins deutsche Festnetz bereits durch den monatlichen Anschlusspaket-Preis abgedeckt. Der DSL-Anbieter und Mobilfunkbetreiber o2 bietet für die o2-DSL-Pakete die kostenlose Tarifoption "Family Flatrate" an, mit der Kunden, die einen oder bis zu fünf zusätzliche o2-Mobilfunkverträge unter der gleichen Vertragsnummer führen, ohne weitere Kosten Gespräche zwischen dem Festnetzanschluss und den dazugehörigen Mobilfunkschlüssen bzw. unter den den Mobilfunkanschlüssen führen können. Und congstar berechnet für Telefonate vom VoIP-Anschluss zu congstar-Mobilfunkanschlüssen nur 9 statt 22 Cent pro Minute.

Die Mobilfunkangebote der regionalen Festnetz-DSL-Anbieter

DSL-Mobilfunk-Pakete Ewe Tel M-net NetCologne
Mobilfunknetz Vodafone o2 E-Plus
Einstiegskosten  
für Handy-Anschluss 9,95 19,90 0,00
für Festnetz-Anschluss 0,00 0,00 0,00
Monatliche Grundkosten  
für Handy-Anschluss ab 8,95 ab 0,99 ab 9,90 (Mind.-Ums.)
für Festnetz-Anschluss 23,963)
(DSL 6000)
29,90
(DSL 6000)
24,90
(DSL 6000)
Gesamtkosten  
Gesamtkosten über 24 Monate 1) Offline: 809,74
Online: 709,74
741,16 735,20
Gesprächskosten vom Telefonanschluss  
Gespräche ins dt. Festnetz 0,00 0,00 0,025
Gespräche in dt. Mobilnetze 0,239 0,219 0,19
Gesprächskosten vom Mobilfunkanschluss  
Gespräche ins deutsche Festnetz 0,19 0,07 0,10
Gespräche in die dt. Mobilfunknetze zu EWE Mobil: 0,00
sonst: 0,19
0,14 0,10
Mailbox-Abfrage im Inland 0,00 0,00 0,10
Weitere Konditionen  
Aufpreis Festnetz-Flat inklusive inklusive 5,00/Mon.
Aufpreis ISDN 5,00/Mon. 2,90/Mon. 5,00/Mon.
Mindestvertragslaufzeit 24 Mon. 24 Mon.2) 24 Mon.2)
DSL-Verfügbarkeit 360 Orte Teile Bayerns Köln, Aachen, Bonn u.a.
Stand: 30. April 2009, Preise in Euro. Verglichen werden DSL-Flatrate-Pakete mit mindestens 6 MBit/s im Downstream und zusätzlicher SIM-Karte vom DSL-Anbieter.
1) Beinhaltet Versandkosten und etwaige Gutschriften.
2) Zu anderen Konditionen auch mit 1 Monat Mindestvertragslaufzeit erhältlich.
3) Beinhaltet 20 Prozent Rabatt bei gleichzeitiger Bestellung des DSL-Tarifs und des Mobilfunktarifs.

SIM-Karte sollte nicht allein den Ausschlag bei der DSL-Tarifwahl geben

Trotz solcher Preisvorteile bei Telefonaten sollten DSL-Einsteiger die Wahl eines DSL-Anschlusspakets nicht allein von dem Mobilfunkangebot des DSL-Providers abhängig machen. Dazu ist die Auswahl an anderen, attraktiven Mobilfunktarifen zu groß. Beispielsweise bieten auch etliche Mobilfunk-Discounter Handy-Tarife an, in denen die Nutzer zum besonders günstigen "Community-Preis" (etwa 1 bis 5 Cent pro Minute je nach Anbieter) zu anderen Mobilfunkanschlüssen desselben Anbieters telefonieren können. Für Gespräche in andere Mobilfunknetze sind die Handy-Tarife der DSL-Anbieter durchweg vergleichsweise teuer.

Zudem können die Preisunterschiede für das DSL-Anschlusspaket bereits so groß sein, dass sich dieser Differenzbetrag durch kostengünstigere Handy-Telefonate nicht mehr ausgleichen lässt. Zum Beispiel zahlen die Kunden bei der Deutschen Telekom mit 39,95 Euro für das Paket Call&Surf Comfort knapp 10 Euro mehr im Monat als HanseNet-Kunden für die Alice-Fun-Doppel-Flatrate. Ohne Berücksichtigung von Einstiegsrabatten für Neukunden und Provider-Wechsler sparen so Alice-Fun-Nutzer insgesamt rund 240 Euro an monatlichen Grundkosten gegenüber dem Doppel-Flatrate-Angebot der Telekom. Wer ein möglichst günstiges Gesamtpaket sucht, findet so schwerlich Argumente für das Kombipaket aus Telekom- und T-Mobile-Anschluss.

Auf der letzten Seite unseres Überblicks erfahren Sie, worauf Sie bei der Tarifauswahl achten müssen.

1 2 3