Bilder Teilen

Bilder-App Carousel von Dropbox für iOS und Android ausprobiert

Der Online-Speicher-Anbieter Dropbox veröffentlicht Carousel für iOS und Android. Mit dieser App lassen sich Bilder einfach und schnell betrachten und verteilen. Die Mail-App Mailbox ist auch für Android-Nutzer zugänglich - wer gerne ein leeres Postfach hat, darf einen Blick riskieren.
AAA
Teilen

Carousel - die neue Bilder-App von Dropbox.Carousel - die neue Bilder-App von Dropbox. Dropbox, der bekannte Anbieter von Online-Speicher, hat aktuell neue Apps für iOS sowie Android veröffentlicht. Dabei handelt es sich um Carousel, eine Foto-Galerie-App sowie um Mailbox, einen Mail-Client, welcher nun auch für Geräte mit Android verfügbar ist.

Fotos bequem verwalten und teilen mit Carousel

Bereits seit einiger Zeit bietet die Dropbox-App auf den unterstützten Plattformen die Möglichkeit, Fotos automatisch in den eigenen Account zu laden. Dazu zeigt sie einen eigenen Bereich an, über den die Fotos verwaltet werden können. Um die Foto-Verwaltung zu vereinfachen, steht Dropbox-Nutzern unter iOS und Android jetzt eine eigene Anwendung zur Verfügung.

Carousel ist, vereinfacht gesagt, eine Galerie-App für die online gespeicherten Fotos. Jedoch gehen die Funktionen deutlich über die reine Darstellung hinaus. Dabei werden die Fotos chronologisch in einer Timeline nach Tagen sortiert.

Schwerpunkte setzt Carousel jedoch eindeutig im Bereich des Teilens der eigenen Fotos. So können diese bequem mit Freunden und Bekannten geteilt werden, wobei nicht nur die Fotos an andere Dienste oder Personen geschickt werden können. Vielmehr besteht auch die Möglichkeit, direkt eine Konversation mit anderen Personen zu starten, wobei hier die gängigen Messenger-Apps unterstützt werden.

Carousel lädt Fotos nicht erneut hoch

Mit Carousel legt Dropbox eine recht gelungene App vor, welche besonders für die Nutzer interessant ist, die viele Fotos im eigenen Account speichern. Allerdings hat die App auch ihre Schattenseiten. Dies sind vor allen die unter Android recht umfangreichen Berechtigungen und die Tatsache, dass die App generell alle auf dem Gerät abgelegten Fotos in die eigene Dropbox lädt. Wer bereits die Auto-Upload-Funktion der Dropbox-App nutzt, kann dieser Tatsache gelassen entgegen sehen, da bereits gespeicherte Fotos nicht doppelt hochgeladen werden. Glücklicherweise besteht jedoch die Möglichkeit, den Upload nur per WLAN durchzuführen.

Carousel steht kostenlos bei Google Play [Link entfernt] sowie im App Store zum Download bereit.

Mailbox jetzt auch für Android verfügbar

Den E-Mail-Client Mailbox gibt es jetzt auch für Android.Den E-Mail-Client Mailbox gibt es jetzt auch für Android. Bereits vor etwas über einem Jahr hat Dropbox das Unternehmen Orcestra, welches für die E-Mail-App Mailbox für iOS bekannt ist, aufgekauft. Leider war die Anwendung bisher nur für Geräte mit dem mobilen Betriebssystem aus dem Hause Apple erhältlich. Dies hat sich nun geändert und auch Android-Nutzer kommen in den Genuss der Anwendung.

Bei Mailbox handelt es sich um einen Mail-Client, der allerdings nur Google- und iCloud-Accounts unterstützt. Die Anwendung legt dabei den Schwerpunkt auf die Mail-Verwaltung mit dem Ziel einer möglichst leeren Inbox. Dabei setzt Mailbox primär auf Wisch-Gesten, mit denen neue E-Mail gelöscht, archiviert, verschoben oder für einen bestimmten Zeitraum verborgen werden können. So kann der Nutzer entscheiden, dass eine bestimmte Mail erst wieder zu einem von ihm festgelegten Zeitpunkt in der Inbox angezeigt wird.

Mailbox für Android mit lernenden Wisch-Gesten

Eine Besonderheit der Android-Version sind die lernenden Wisch-Gesten. Das Unternehmen nennt dies Auto-Swipe, da die App nach einiger Zeit erkennt, wie der Nutzer unter­schied­liche Mails handhabt und dadurch die entsprechenden Vorgänge automatisiert. Weiterhin nutzt Mailbox die Infrastruktur von Dropbox, um die Einstellungen und Auto-Swipe-Aktionen zwischen unter­schied­lichen Geräten und Mail-Konten synchron zu halten.

Wer täglich Unmengen an E-Mails erhält, sollte sich Mailbox auf jeden Fall einmal näher ansehen, da die App einen recht interessanten Ansatz verfolgt. Auch die Tatsache, dass die Anwendung Mails in einer Konversations-Ansicht darstellt, kann bei längeren Konversationen durchaus von Vorteil sein. Allerdings ist uns aufgefallen, dass Mailbox teilweise etwas ruckelig läuft und mit umfangreichen HTML-Mails Schwierigkeiten hat. Dies dürfte allerdings der Tatsache geschuldet sein, dass es sich um die erste Version handelt, sodass durchaus Hoffnung auf eine überarbeitete Version besteht.

Mailbox ist kostenlos bei Google Play [Link entfernt] erhältlich.

Teilen

Mehr zum Thema Dropbox