Themenspecial: Mobile Kommunikation Vorab

PremiumSIM: Neue LTE-Allnet-Flat-Aktionen der Drillisch-Marke

Zündet Drillisch den nächsten Tarifkracher und übertrumpft Tarifhaus? Wir haben uns die Tarifofferten mit 3 bzw. 4 GB LTE-Datenvolumen genauer angesehen.
Von Daniel Rottinger

PremiumSIM geht mit zwei neuen Tarifofferten an den Start PremiumSIM geht mit zwei neuen Tarifofferten an den Start
Bild: teltarif.de/Screenshot
Der Drillisch-Discounter PremiumSIM geht mit einem überarbeiteten Tarifportfolio an den Start: Nutzer können die Allnet-Flats LTE 3000 L und die neue LTE 4000 XL über die Seite des Anbieters buchen. Wir geben einen Überblick über die Konditionen und stellen einen kurzen Vergleich mit Tarifhaus an.

PremiumSIM geht mit zwei neuen Tarifofferten an den Start PremiumSIM geht mit zwei neuen Tarifofferten an den Start
Bild: teltarif.de/Screenshot
Im Ringen um starke Angebote gegen den Mitbewerber Tarifhaus antwortet die zu Drillisch gehörende Mobilfunkmarke PremiumSIM mit neuen Offerten. Einerseits können sich Nutzer für den Allnet-Flat-Tarif LTE 3000 L entscheiden, der 3 GB LTE-Datenvolumen für monatlich 14,99 Euro bereitstellt. So surfen Anwender mit bis zu 50 MBit/s im Netz von Telefónica. Anschließend aktiviert sich die nicht abwählbare Daten­automatik und bucht bis zu dreimal je 100 MB für jeweils zwei Euro nach. Sofern auch das Zusatzvolumen aufgebraucht ist, wird der Anschluss auf 16 kBit/s gedrosselt. Weiterhin ist in dem Tarif eine nationale Sprach- und SMS-Flat in alle Netze enthalten. Abgerundet wird der Leistungs­umfang durch ein EU-Roaming-Paket, welches monatlich 1 GB Volumen (mit bis zu 21,6 MBit/s) fürs Surfen im EU-Ausland und eine Telefonie-Flat für Anrufe innerhalb des Aufenthaltslandes und nach Deutschland bereitstellt. SMS werden separat mit 7 Cent je Einheit abgerechnet.

Beim Vertragsschluss fällt eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 19,99 Euro an. Der Tarif LTE 3000 L kann monatlich gekündigt werden. Zuvor war der Tarif in im Rahmen einer Aktion für monatlich 9,99 Euro erhältlich.

Allnet-Flat mit 4 GB für monatlich 16,99 Euro

Weiterhin hat der Anbieter mit der Allnet-Flat LTE 4000 XL einen Tarif mit 4 GB LTE-Volumen ins Portfolio aufgenommen. Dieser übernimmt die Eigenschaften des LTE 3000 L, bietet aber 4 GB LTE-Datenvolumen. Neben einer SMS- und Sprachflat ist auch ein EU-Paket enthalten. Monatlich werden zahlen Nutzer für LTE 4000 XL eine Grundgebühr in Höhe von 16,99 Euro. Es wird zudem eine einmalige Anschluss­gebühr in Höhe von 19,99 Euro fällig.

Durch die Überarbeitung des Portfolios haben allerdings nicht nur zwei neue Tarife Einzug erhalten: So können die PremiumSIM-Bestandskunden­tarife LTE 2000 M bzw. LTE 3000 L (zu den alten Konditionen) nicht mehr gebucht werden.

Besser als Tarifhaus?

Wie schneidet das neue Tarifportfolio von PremiumSIM gegenüber den Offerten von Tarifhaus ab? Im Direktvergleich wird schnell ein wesentlicher Unterschied erkennbar: Während bei der Drillischmarke die Daten­automatik ein fester Tarifbestandteil ist, kann diese bei den Tarifhaus­offerten abgewählt werden. Und auch die gedrosselte Bandbreite ist bei Tarifhaus mit 32 kBit/s etwas größer als bei PremiumSIM (16 kBit/s). Ein Knackpunkt stellt allerdings für einige Nutzer sicherlich die Mindestvertragslaufzeit dar, die bei Tarifhaus mit sechs Monaten deutlich länger auffällt, als bei PremiumSIM, bei der Nutzer nur einen Monat verweilen müssen und dadurch wesentlich flexibler sind.

Doch wie sieht es bei den sonstigen Konditionen aus? Wenn wir beispielsweise die Tarifhaus-Allnet-Flat FLAT 3000 für monatlich 16,99 Euro ins Visier nehmen und mit der LTE 3000 L vergleichen, ergibt sich folgendes Bild: Bei PremiumSIM von Drillisch zahlen Nutzer für den 3-GB-Tarif monatlich 14,99 Euro, bei Tarifhaus schlägt der Tarif FLAT 3000 mit monatlich mit 16,99 Euro zu Buche. Erst nach dem 12. Vertragsmonat reduziert sich die monatliche Grundgebühr wesentlich und kostet dann nur noch 14,99 Euro. Während PremiumSIM also preislich einen Vorsprung hat, fallen die Inklusiv­leistungen nicht so üppig aus. So fehlt bei dem Angebot des Drillisch-Discounters etwa eine Gratis-Festnetznummer und eine Multicard ohne Zusatzgebühren. Sofern PremiumSIM-Nutzer auf eine Mulitcard nicht verzichten möchten, können sie diese für monatlich 2,95 Euro hinzubuchen - für die Einrichtung fällt einmalig eine Gebühr von 4,95 Euro an. Die Anschlussgebühr identisch und beträgt bei beiden Angeboten einmalig 19,99 Euro.

Fazit: Es kann also festgehalten werden, dass Nutzer bei PremiumSIM weniger Leistung erhalten, dafür aber auch eine geringere Grundgebühr zahlen. Wer auf die Zusatzleistungen verzichten kann und auch mit der Datenautomatik kein Problem hat, kann zu dem etwas günstigeren Angebot des Drillisch-Discounters greifen.

Wer bereit ist, Abstriche bei der LTE-Surfgeschwindigkeit hinzunehmen, zahlt bei Aktionen (Stichwort: Base Blue All-in) von Händlern teilweise durch einen Einmalrabatt und Auszahlungsmodelle für sonst gleiche Tarifleistungen rechnerisch eine noch günstigere Grundgebühr.

Mehr zum Thema Aktion