Provider-Anzeige

Drillisch: Echter Provider-Name statt "Willkommen" im Handy-Display

In Kürze sollen Mobilfunkkunden der Drillisch-Marken den Namen ihres Providers anstelle des Schriftzugs "Willkommen" im Display sehen. Telefónica hatte seine Netzkennung bundesweit vereinheitlicht.
AAA
Teilen (51)

Drillisch verbessert Provider-AnzeigeDrillisch verbessert Provider-Anzeige Viele Mobilfunkkunden im Telefónica-Netz kennen das Problem: Anstelle des Netzbetreiber- oder Providernamens erscheint der Schriftzug "Willkommen" im Handy-Display. Diese Anzeige kann sowohl mit Vertragskarten der Netzbetreiber-Marke o2 als auch bei SIM-Karten verschiedener Drillisch-Tochtergesellschaften wie zum Beispiel yourfone beobachtet werden.

Bei einigen Nutzern ist dieser Fehler auch im Zuge der Netzkonsolidierung von Telefónica aufgetreten, wie aus einer Fachhandelsinformation hervorgeht, die der teltarif.de-Redaktion vorliegt. Nun soll die Anzeige auf dem Handy-Display geändert werden, sodass die Kunden wie auch von anderen Anbietern gewohnt wieder den Namen ihres Providers anstelle von "Willkommen" angezeigt bekommen.

Für betroffene SIM-Karten von o2 wurde die Änderung bereits vor einigen Wochen vorgenommen, wie sich auch in einem Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat. Auch bei der Drillisch-Marke yourfone sollte die Umstellung den Fachhandelsinformationen zufolge eigentlich schon Ende August abgeschlossen sein. Zumindest in einigen Fällen ist das derzeit aber noch nicht der Fall, wie betroffene Kunden berichten.

Wie es weiter heißt, erfolgt die SIM-Karten-Aktualisierung über das Mobilfunknetz. Die Umstellung der Netzbetreiber-Anzeige erfolgt automatisch und ein Neustart des Gerätes ist nicht erforderlich, um den aktualisierten Namen im Handy-Display zu erhalten.

Netzkennung von Telefónica bundesweit vereinheitlicht

Telefónica hatte im Herbst vergangenen Jahres damit begonnen, die früher getrennten Netzkennungen von E-Plus und o2 zu vereinheitlichen. Der Startschuss erfolgte zunächst in Bayern und Baden-Württemberg. Anfang 2017 wurde mit der Umstellung im Norden und Osten Deutschlands begonnen, später erfolgte der Wechsel in den noch fehlenden Regionen Westdeutschlands.

Die Änderungen wurden sukzessive durchgeführt und hatten zum Teil auch Auswirkungen auf die Netzanzeige im Handy-Display der Kunden, zumal diese sich auch am vom Betreiber verwendeten Netzcode orientieren. Im Zuge der Netzintegration ist der frühere o2-Code 262-07 weggefallen, während die bislang von E-Plus verwendete Kennung 262-03 nun auch vom einheitlichen Telefónica-Netz verwendet wird.

Kurios: Eine Vertragskarte aus dem früheren o2-Netz sorgt im Apple iPhone 7 Plus nun für die bundesweit einheitliche Anzeige "o2-de", während bei einem zu o2 migrierten früheren E-Plus-Vertrag auch nach einem SIM-Kartentausch "o2-de+" angezeigt wird.

Teilen (51)

Mehr zum Thema Telefónica