Themenspecial Reise und Roaming Optionswechsel

Europa-Paket bei Drillisch: Das passiert, wenn Sie kündigen

Was passiert, wenn Kunden bei Drillisch einen EU-Tarif gebucht hatten und diesen kündigen? Ist ein Wechsel zurück möglich? Die simply-Service-Welt gibt dazu erste Antworten.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (17)

Seit fast einem Monat gelten neue EU-Roaming-Bedingungen für Handyverträge. Das bedeutet auch, dass Provider Ihren Kunden die Möglichkeit geben müssen, die möglicherweise gebuchten Optionen zu kündigen und in den EU-Roaming-Standardtarif zu wechseln. Doch teilweise haben die Roaming-Optionen durchaus ihre Berechtigung, schließen sie teilweise doch beispielsweise Roaming in der Schweiz mit ein oder locken mit zusätzlichem Datentraffic statt das inländische Volumen zu verbrauchen. Ist dann ein Wechsel bei Bedarf möglich? Am Beispiel eines simply-Vertrages mit gebuchtem Europa-Paket zeigen wir, was bei Drillisch gilt.

In unserem Fall war in dem Tarif automatisch und ohne Mehrkosten ein Europapaket mit 1 GB (zusätzlichem) Datentraffic gebucht, dass auch die Flatrate-Telefonie und SMS nach Deutschland und innerhalb des Reiselandes ermöglichte. Auch in der Schweiz wäre die Nutzung möglich. Dem gegenüber steht der Standard-Roaming-Tarif, der dann zwar nicht mehr in der Schweiz (und Andorra) gilt, aber in unserem Fall (bedingt durch Fair-Use-Policy) etwas mehr als 5 GB Roaming-Volumen zulässt und Flatrate-Telefonate quer durch die EU ermöglicht, sobald das deutsche Netz verlassen wurde. Binnen eines Tages lässt sich die Europa-Option über die Service-Welt des Anbieters kündigen.

Wechsel zurück ist möglich - aber kostenpflichtig

Roaming bei simply und Co.Roaming bei simply und Co. Doch was ist im nächsten Schweiz-Urlaub? Kann der Wechsel zurück zur inkludierten Europa-Option ermöglicht werden? Die Antwort ist jein. Ein Wechsel zurück in die Option ist möglich, doch dann ist sie nicht mehr kostenlos inkludiert. Darauf weist simply in der Service-Welt ausdrücklich hin: "Wichtiger Hinweis zur Deaktivierung: Bitte beachten Sie, dass das im Tarif inklusive Europa-Paket nach erfolgter Deaktivierung nicht erneut aktiviert werden kann." Allerdings kann die Option durchaus erneut gebucht werden - dann aber nicht mehr als Inklusivleistung. 4,99 Euro pro Monat bei einer Mindestlaufzeit von einem Monat soll das Paket dann kosten. Screenshot der Service-WeltScreenshot der Service-Welt

Für Roaming in der Schweiz als Wahloption sind 4,99 Euro ein durchaus fairer Preis. Die in der Schweiz nicht regulierten Großhandelskonditionen für 1 GB Daten dürften für den Anbieter teurer sein. Der Monat Mindestlaufzeit bei erneuter Buchung verhindert aber auch ein Options-Hopping. Es ist also nicht möglich bei einer Schweiz-Durchfahrt für einen Tag das Paket wieder zu buchen um es dann in Italien direkt wieder zu deaktivieren. Dennoch ist das Verfahren, das Drillisch mindestens bei der Marke simply anwendet durchaus fair. Es ist davon auszugehen, dass ähnliche Konditionen auch bei anderen Marken angeboten werden.

Europa-Paket lässt sich nicht überall bestellen

Stichproben von teltarif.de ergaben, dass die angesprochene Europa-Option sich nicht in allen Tarifen buchen lässt. In unserem Test hatten wir einen WinSim-Tarif, der keine EU-Optionen aufwies, und einen simply-Tarif, bei dem eine alte EU-Option mit geringen Inklusivleistungen deaktiviert wurde, zur Verfügung. In beiden Fällen waren nun die regulierten Standard-Konditionen aktiv. Ein Wechsel in ein Europa-Paket oder in das alte EU-Roaming-Inklusivpaket war nicht mehr möglich.

Interessiert Sie, wie sich die regulierten EU-Roaming-Kosten in den vergangenen Jahren entwickelt haben? Wir haben die preisliche Historie für Sie zusammengetragen.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Roaming