Starker Akku

Doogee BL7000 im Kurztest: 10 Stunden Video nonstop

Das Doogee BL7000 ist ein regelrechtes Akkuwunder - 10 Stunden hält es bei eingeschaltetem Display im Test durch. Auch die Verarbeitung des Dual-SIM-Geräts ist tadellos - doch bei der Leistung muss man Abstriche machen.
AAA
Teilen (2)

Verglichen mit früheren Einfach-Handys bemängeln Smartphone-Nutzer meist ein großes Manko der Smartphones: Die geringe Akkulaufzeit von einem Tag oder weniger. Diverse Anbieter versuchen immerhin, leistungsstarke Akkus in ihren Geräten zu verbauen.

Doogee BL7000

Oft sind dies allerdings hierzulande oft weniger bekannte chinesische Smartphone-Hersteller, denn Branchengrößen wie Apple oder Samsung haben eher ein schickes und schlankes Design auf der Agenda als eine längere Akkulaufzeit.

Für einen Kurztest haben wir uns daher einmal aus China ein Smartphone kommen lassen, das über einen Akku mit 7000 mAh Kapazität verfügt. Das ist sogar noch mehr als das, was manche Tablets bekannter Hersteller in Deutschland momentan bieten. Im Test wollten wir herausfinden, wie lange der Bolide aus China mit eingeschaltetem Display durchhält.

Durch den starken Akku ist das Doogee BL7000 dicker als aktuelle Smartphones
Durch den starken Akku ist das Doogee BL7000 dicker als aktuelle Smartphones

Preis und Verfügbarkeit des Doogee BL7000

Der chinesische Hersteller Doogee vertreibt seine Geräte offiziell noch nicht in Deutschland über den Fachhandel. Das Doogee BL7000 ist direkt im Online-Shop von Doogee für 150 US-Dollar (rund 123 Euro) versandkostenfrei erhältlich. Allerdings kommen dann noch rund 52 Euro Ein­fuhr­umsatz­steuer sowie knapp 15 Euro Kapi­tal­be­reit­stellungs­provision inklusive Mehrwertsteuer hinzu, die an DHL in Leipzig entrichtet werden müssen. Das Smartphone kostet auf diesem Weg also rund 190 Euro.

Die Kapitalbereitstellungsprovision an DHL kann man sich nur sparen, indem man DHL anweist, das Paket an das örtliche Zollamt weiterzuleiten, oder indem man DHL eine Einzugsermächtigung an stammdaten.debitorensscacc@dpdhl.com sendet. Dann wird die Ein­fuhr­umsatz­steuer zukünftig vom Bankkonto eingezogen und die Kapi­tal­be­reit­stellungs­provision entfällt.

Mittlerweile haben auch deutsche Händler Doogee-Smartphones im Sortiment und Doogee hat einen Verkaufsaccount bei Amazon Deutschland. Hier kostet das Doogee BL7000 rund 165 Euro. Im Fall einer Reklamation oder eines Widerrufs erlaubt Doogee die Rücksendung an das Amazon-Rücksendezentrum in Bad Hersfeld.

Doogee liefert unewöhnlich viel Zubehör mit
Doogee liefert unewöhnlich viel Zubehör mit

Ausstattung des Doogee BL7000

Die Ausstattung des Doogee BL7000 kann sich durchaus sehen lassen: Der Modellname bezieht sich auf die Akkukapazität von sagenhaften 7060 mAh. Allerdings hat der starke Akku zur Folge, dass das Smartphone mit 156 mal 76 mal 11 Millimeter und 243 Gramm Gewicht recht klobig ist. Die 243 Gramm haben wir mit einer Waage ermittelt, Doogee behauptet, es wären 220 Gramm.

Das in Blau, Schwarz und Gold erhältliche 5,5-Zoll-Smartphone hat eine Bildschirmauflösung von 1920 mal 1080 Pixel bei 404 ppi Pixeldichte. Der Octa-Core-Prozessor MediaTek MT6750T mit 1,5 GHz und Mali-T860-Grafikeinheit wird unterstützt von 4 GB RAM. Die 64 GB Flashspeicher lassen sich per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

Allerdings muss der Käufer sich entscheiden, ob er eine Speicherkarte oder eine zweite SIM-Karte einsetzen will, denn dafür gibt es lediglich einen Hybrid-Steckplatz. Entscheidet man sich für einen Dual-SIM-Betrieb, arbeiten beide Nano-SIM-Karten im Dual-Standby-Betrieb. Das Smartphone funkt auch im hierzulande so wichtigen LTE-Band 20 (800 MHz), als Betriebssystem ist Android 7.0 vorinstalliert. Je eine 13-Megapixel-Kamera sind auf der Vorder- und Rückseite angebracht. Die Hauptkamera ist übrigens keine Dual-Kamera. Auf der Geräterückseite sind zwar zwei Linsen zu sehen, davon funktioniert aber nur eine und Doogee behauptet auch gar nicht, dass es eine Dual-Kamera wäre.

Sehr reichlich ist übrigens der Lieferumfang des Doogee BL7000 - man möchte fast meinen, dass der Hersteller die Zubehörindustrie arm machen möchte. Neben einer Kurzanleitung und einem Öffnungswerkzeug für den SIM-Schacht lagen eine transparente Kautschuk-Hülle, eine Displayschutzfolie, ein Microfaser-Reinigungstuch sowie Netzteil, Micro-USB-Kabel und ein Micro-USB-auf-USB-A-Buchse-Kabel bei.

Auf der folgenden Seite verraten wir nun, wie gut das Smartphone verarbeitet ist, wie das Dual-SIM-Modul funktioniert und mit welcher Leistung der Prozessor aufwarten kann. Aber am meisten interessiert uns natürlich: Wie lange hält der Akku wirklich durch?

1 2 letzte Seite
Teilen (2)