Deutschlandradio

Zahlreiche neue Features für die Dlf Audiothek

Pünktlich zu Weihnachten gibt es neue Features bei der Dlf Audiothek von Deutschlandradio. Die App verzeichnet inzwischen 5,1 Millionen Wiedergaben
AAA
Teilen (5)

Seit fast einein­halb Jahren ist die Dlf Audio­thek für Android und iOS erhält­lich. Die inzwi­schen beliebte App von Deutsch­land­radio wurde seitdem konti­nu­ier­lich weiter­ent­wi­ckelt. Jetzt bringt ein Update gleich mehrere neue Funk­tio­na­li­täten und greift dabei die Rück­mel­dungen von Nutze­rinnen und Nutzern auf.

Neu: Radio­we­cker und Play­listen-Samm­lung

Neue Features für die DLF AudiothekNeue Features für die DLF Audiothek So bietet ein neuer Radio­we­cker die Möglich­keit, sich von einem der Live­streams der Programme wecken zu lassen – auf Wunsch mit Snooze-Funk­tion auch etwas länger. Ein Sleep­timer ermög­licht laut Deutsch­land­radio das Abschalten der App nach einem aktuell gespielten Beitrag oder nach einem frei defi­nier­baren Zeit­raum.

Ab sofort können Nutzer Beiträge ihrer Wahl zudem in Play­listen sammeln. Inner­halb einer Play­list kann die Reihen­folge der Beiträge per Drag&Drop verän­dert werden. Die Warte­schlangen-Funk­tion ermög­licht das Sammeln von Beiträgen, die hinter­ein­ander abge­spielt werden. Dazu findet sich jetzt bei allen Beiträgen die Option "als Nächstes abspielen". Auch hier kann mit Drag&Drop die Reihen­folge verän­dert werden, darüber hinaus können auch die soge­nannten Themen-Bänder der App zur Warte­schlange hinzu­ge­fügt werden.

Abspiel­ge­schwin­dig­keit regelbar

Bisher mussten Beiträge im Bereich Down­loads oder Verlauf einzeln gelöscht werden. Nach dem Update besteht jetzt die Möglich­keit, mehrere oder alle Beiträge auf einmal zu löschen. Auf mehr­fa­chen Wunsch kann zudem die Abspiel­ge­schwin­dig­keit geän­dert werden – von 0,33 bis 2,0, also bis zur doppelten Geschwin­dig­keit.

Die Dlf Audio­thek ist zum kosten­losen Down­load im App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) erhält­lich. Sie bietet Zugriff auf nahezu alle Beiträge aus den drei Programmen der letzten sechs Monate. Darüber hinaus können Deutsch­land­funk, Deutsch­land­funk Kultur und Deutsch­land­funk Nova im Live­stream gehört werden. Im Monat November verzeich­nete die App 5,1 Millionen Wieder­gaben über Audio on Demand oder Live­stream und 6,5 Millionen Page Impres­sions. Die durch­schnitt­liche Verweil­dauer liegt bei 18 Minuten.

Die Dlf Audio­thek ergänzt die Nach­richten-App Dlf24, die aktu­elle Infor­ma­tionen bündelt und einen Push-Mittei­lungs­dienst anbietet. Zahl­reiche User nutzen zudem die Möglich­keit, Deutsch­land­radio-Beiträge über die seit November 2017 ange­bo­tene ARD Audio­thek zu hören.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Streaming