Banking

DKB: Neue Banking-App jetzt für alle verfügbar

Die DKB bietet ab sofort ihre neue Banking-App für Android und iOS an. Die neue Anwen­dung kann die bishe­rigen Apps aber vorerst nur zum Teil ersetzen.

Im Früh­jahr hatte die DKB eine neue Banking-App ange­kün­digt. Seiner­zeit konnten einige Inter­essenten die Anwen­dung vorab im Rahmen eines Beta-Tests auspro­bieren. Auch wir haben damals über das neue Programm berichtet, das die DKB für Android und iOS glei­cher­maßen anbietet. Jetzt hat das Kredit­institut die App veröf­fent­licht. Der Down­load ist im Google Play Store und im AppStore von Apple verfügbar.

Auch Bestands­kunden, die bereits DKB-Apps auf ihren Smart­phones nutzen, müssen die neue Appli­kation manuell instal­lieren. Die Online-Bank bietet das Programm nicht als Update - beispiels­weise für die bishe­rige DKB-Banking-App -, sondern als komplett neue Appli­kation an, die unter der Bezeich­nung "DKB" (ohne weitere Zusätze) in den App-Shops zu finden ist.

Über die wich­tigste Ände­rung gegen­über der bishe­rigen DKB-Anwen­dung haben wir im Rahmen des Beta-Tests bereits berichtet. Das Kredit­institut stellt seinen Kunden jetzt ein natives Smart­phone-Programm zur Verfü­gung. Die bishe­rige App zeigte nach dem Login eigent­lich nur die mobile Version der DKB-Webseite an. Sie war daher auch recht unüber­sicht­lich, während die neue App sehr aufge­räumt daher­kommt.

Vorerst drei Apps im Angebot

Neue DKB-App verfügbar Neue DKB-App verfügbar
Screenshot: teltarif.de
Wie schon während des Beta-Tests ist der Funk­tions­umfang der neuen Anwen­dung noch einge­schränkt. Kunden bekommen einen Über­blick über Konten und Kredit­karten. Sie können sich ohne TAN anmelden oder Geld über­weisen. Dazu stehen Funk­tionen wie Card Control und Vorschläge für Über­wei­sungs-Empfänger zur Verfü­gung.

Mit Card Control können die Kunden selbst fest­legen, in welchen Ländern ihre Kredit­karten genutzt werden können. Dadurch soll Miss­brauch vorge­beugt werden. Wurde die Karte einmal verlegt, so lässt sich diese mit Card Control auch vorüber­gehend sperren. Dabei weist die DKB darauf hin, dass Visa Secure nur in einer App - entweder in der neuen oder aber in der bishe­rigen Anwen­dung - akti­viert werden kann.

Die neue App auf dem Android-Startbildschirm Die neue App auf dem Android-Startbildschirm
Foto: teltarif.de
Die DKB-Banking-App bleibt erhalten, denn Features wie die Verwal­tung eines Depots oder einer Finan­zie­rung, Termin­über­wei­sungen, Dauer­auf­träge und die Ände­rung persön­licher Daten gibt es derzeit nur in der "alten" Appli­kation. Solche Aufträge müssen per TAN frei­gegeben werden. Daher ist auch die TAN2go-App weiterhin verfügbar.

Wie bereits berichtet hat die DKB ange­kün­digt, Kredit- und Giro­cards mitein­ander zu verschmelzen.

Mehr zum Thema Mobile Banking