Wie angekündigt

Disney: Videostreaming-Dienst wird günstiger als Netflix

Wenn der angekündigte Videostreaming-Dienst von Disney im November startet, wird das Abo billiger sein als bei Netflix. Das wird auch Apple bei der Preis­ge­staltung von Apple TV+ unter Druck setzen.
Von dpa /
AAA
Teilen (13)

Der Unter­hal­tungs­riese Disney bringt seinen eigenen Video-Strea­ming­dienst in den USA mit einem Kampf­preis an den Start. Disney+ soll 6,99 US-Dollar im Monat kosten und ist damit billiger als das güns­tigste Abo des Rivalen Netflix.

Nach dem US-Start am 12. November soll der Dienst inner­halb von zwei Jahren in den meisten wich­tigen Regionen der Welt verfügbar sein, wie Disney-Chef Robert Iger in der Nacht zum Freitag ankün­digte. Der Konzern rechnet mit 60 bis 90 Millionen Kunden zum Jahr 2024.

Keine Disney-Filme mehr auf Netflix & Co.

Der neue Streaming-Dienst von Disney wird zum Start günstiger sein als Netflix.Der neue Streaming-Dienst von Disney wird zum Start günstiger sein als Netflix. Disney setzt auf sein großes Inhalte-Angebot, um Kunden anzu­lo­cken. Der Konzern zieht seine Filme und Serien bei Konkur­renten wie Netflix ab und will sie nur auf der eigenen Platt­form streamen. Zu Disney gehören auch das "Star-Wars"-Studio Lucas­film sowie die Marvel-Studios mit Super­helden-Filmen wie "Aven­gers". Bei Disney+ soll es exklusiv unter anderem Serien mit Aven­gers-Figuren und aus dem "Star-Wars"-Universum geben. Profi­tieren will der Konzern auch von der jüngsten Über­nahme der Fox-TV-Sender. So sollen bei Disney+ alle Staf­feln der Anima­ti­ons­serie "The Simpsons" verfügbar sein.

Vor wenigen Wochen hatte auch Apple für den Herbst den Start eines Video­strea­ming-Ange­bots mit exklu­siven Inhalten ange­kün­digt. Der iPhone-Konzern verpflich­tete dafür Holly­wood-Größen wie Steven Spiel­berg und J.J. Abrams sowie Stars wie Reese Wither­spoon und Jennifer Aniston. Apple machte bisher aller­dings keine Angaben zum Preis - und das güns­tige Abo von Disney+ dürfte den Spiel­raum des Konzerns bei der Preis­ge­stal­tung deut­lich einschränken. In den USA ist Netflix mit 60 Millionen Kunden beson­ders stark in dem Geschäft.

In einem sepa­raten Bericht haben wir bereits erläu­tert, was der neue Disney-Strea­ming-Dienst kann.

Teilen (13)