Streaming

Disney+: Frühbucher-Rabatt und Tele­kom-Aktion kombinieren

Disney+-Kunden können das Früh­bucher-Rabatt-Abo und die Telekom-Aktion mitein­ander kombi­nieren. Wir berichten darüber, wie sich der Strea­ming­dienst diese Lösung vorstellt.

Disney+ vor Deutschland-Start Disney+ vor Deutschland-Start
Screenshot: teltarif.de, Quelle: disneyplus.com
Disney+ geht in wenigen Tagen in Deutsch­land als neuer Strea­ming­dienst an den Start. Bereits Ende Februar hat der Anbieter die Vorver­mark­tung gestartet. Noch bis zum 23. März besteht die Möglich­keit, das Jahres-Abon­nement mit einem Rabatt von 10 Euro auf den Stan­dard­preis zu bekommen. Kunden zahlen demnach 59,99 Euro anstelle der sonst übli­chen 69,99 Euro für zwölf Monate Disney+-Zugang.

Die Deut­sche Telekom hat mitt­lerweile eine exklu­sive Part­nerschaft mit Disney+ verkündet und bietet das Abon­nement eigenen Kunden für die Dauer von sechs Monaten kostenlos an. Danach zahlen die Kunden den vergüns­tigten Monats­preis von 5 Euro. Damit unter­bietet die Telekom den Preis, den Inter­essenten bei Disney direkt zahlen, deut­lich. Der Strea­ming-Anbieter selbst weist auf die Telekom-Aktion nicht hin.

Wir haben bereits darüber berichtet, dass sich die Kunden­betreuung von Disney+ gegen­über Kunden, die das Abon­nement mit Früh­bucher-Rabatt wieder stor­nieren wollen, um von der Telekom-Aktion zu profi­tieren, sehr kulant zeigt. Die Abon­nements sollen stor­niert werden, der bereits gezahlte Betrag von 59,99 Euro wird zurück­erstattet.

Früh­bucher-Abo greift nach Telekom-Aktion

Disney+ vor Deutschland-Start Disney+ vor Deutschland-Start
Screenshot: teltarif.de, Quelle: disneyplus.com
Nun berichtet das Online­magazin Golem darüber, wie Disney+ künftig offi­ziell mit Kunden umgehen will, die nach dem Abschluss des Früh­bucher-Abos das Telekom-Angebot annehmen wollen. Dem Bericht zufolge, der sich auf eine Auskunft von Disney bezieht, lassen sich beide Ange­bote künftig mitein­ander kombi­nieren. So kann das bereits bestehende Jahres-Abo pausiert werden, wenn der Kunde die Telekom-Aktion wahr­nimmt. Wird der Vertrag mit der Telekom gekün­digt, so wird das zuvor bei Disney+ abge­schlos­sene Abon­nement wieder aufge­nommen.

Ob es weiterhin möglich ist, das Früh­bucher-Abon­nement unter Verweis auf das Telekom-Angebot komplett zu stor­nieren, ist nicht bekannt. Regulär gilt das Fern­absatz­gesetz, nachdem Stor­nierungen inner­halb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen möglich sind. Dieser Zeit­raum ist für Kunden, die sich gleich Ende Februar für das Früh­bucher-Angebot entschieden haben, aber längst abge­laufen.

In der vergan­genen Woche hatte Disney+ bereits darüber infor­miert, wie das Angebot des Strea­ming­dienstes zum Start in Deutsch­land aussehen wird.

Mehr zum Thema Disney+