Streaming

Discovery+: Streaming-Dienst kommt nach Deutschland

In den USA ist der neue Strea­ming­dienst Disco­very+ bereits gestartet. Auch in Deutsch­land soll das Angebot künftig verfügbar sein - mögli­cher­weise aber erst im kommenden Jahr.

Vodafone soll Discovery+ nach Deutschland bringen Vodafone soll Discovery+ nach Deutschland bringen
Screenshot/Montage: teltarif.de, Quelle: discoveryplus.co.uk, Logo: Vodafone
In den USA ist der neue Strea­ming­dienst Disco­very+ am 4. Januar gestartet. Eine Expan­sion auf weitere Länder ist bereits geplant. Auch in Deutsch­land soll Disco­very+ künftig zur Verfü­gung stehen. Einen Termin gibt es derzeit aber noch nicht. "Spätes­tens 2022" will Disco­very hier­zulande an den Start gehen. Für die Vermark­tung in Deutsch­land und weiteren euro­päi­schen Ländern ist der Konzern jetzt eine Koope­ration mit Voda­fone einge­gangen.

Bis zu 100 Millionen Kunden erhofft sich Disco­very auf dem euro­päi­schen Markt. Dabei sind viele Details noch unklar. Neben dem Termin für den Start ist auch offen, welche Kondi­tionen hier­zulande für das Abon­nement gelten werden und welche Inter­essenten die Möglich­keit bekommen werden, Disco­very+ zu bekommen. Sollte es bei einer exklu­siven Zusam­men­arbeit mit Voda­fone bleiben, so wäre es nicht ausge­schlossen, dass ein bestehender Fest­netz- oder Mobil­funk­ver­trag mit dem Düssel­dorfer Konzern voraus­gesetzt wird.

Abo-Preise für Deutsch­land noch unklar

Vodafone soll Discovery+ nach Deutschland bringen Vodafone soll Discovery+ nach Deutschland bringen
Screenshot/Montage: teltarif.de, Quelle: discoveryplus.co.uk, Logo: Vodafone
Unklar ist außerdem, zu welchen Preisen Disco­very+ in Deutsch­land ange­boten wird. In den USA haben Inter­essenten zwei Optionen zur Auswahl: Wer Werbe­schal­tungen beim Strea­ming akzep­tiert, bekommt den Dienst für 4,99 US-Dollar im Monat. Für monat­lich 2 Dollar mehr können die Inhalte werbe­frei gestreamt werden. Ein vergüns­tigtes Jahres­abon­nement gibt es bislang nicht.

Bevor sich Inter­essenten an Disco­very+ binden, kann der Strea­ming­dienst eine Woche lang kostenlos getestet werden. Pro Abo stehen bis zu fünf Profile für Fami­lien­mit­glieder zur Verfü­gung. Bis zu vier Streams lassen sich gleich­zeitig nutzen. Inhalt­lich führt Disco­very mit dem Plus-Angebot seine Inhalte an einem Ort zusammen. Dazu gehört beispiels­weise auch Euro­sport.

Auf diesen Geräten läuft Disco­very+

Zum US-Start hat Disco­very auch bekannt­gegeben, mit welchen Geräten der neue Servicde genutzt werden kann. Dazu gehören die Fire-TV-Sticks und Smart TVs von Amazon. Zu einem späteren Zeit­punkt soll der Dienst auch im Rahmen der Amazon Prime Chan­nels vermarktet werden. Dazu kommen iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV. Auch in die Apple-TV-App wurde Disco­very+ inte­griert.

Eben­falls kompa­tibel sind Android-Smart­phones und -Tablets, Android-TV- und Chro­mecast-Geräte, die Xbox-Geräte von Micro­soft, die Roku-Strea­ming-Boxen und Smart-TV-Geräte von Samsung, die seit 2017 herge­stellt wurden. Smart TVs anderer Hersteller wurden - abge­sehen von Geräten mit Fire OS - noch nicht erwähnt.

In einem Ratgeber haben wir die hier­zulande bereits verfüg­baren Strea­ming­dienste zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Streaming