Tarifcheck

Prepaid-Tarifvergleich: Günstige Tarife unter 10 Euro pro Monat

Discounter buhlen nach wie vor um die Kunden deutscher Netzbetreiber. Wie viel Leistung gibt es für 10 Euro pro Monat bei den Billiganbietern und welcher Tarif bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis?
Von Daniel Profit /
AAA
Teilen (52)

Tarifvergleich: Prepaid unter 10 EuroTarifvergleich: Prepaid unter 10 Euro Seit 2005 hat sich eine ganze Reihe an Anbietern etabliert, die eines der vier bzw. mittlerweile drei Mobilfunk-Netze nutzen, aber Tarife unter eigenem Namen anbieten. Diese wird auch als “No-frills”-Anbieter (frills bedeutet auf Englisch "Kein Schnickschnack") bezeichnet. Wir haben einen Blick in den Tarifschungel der Discounter geworfen und vergleichen in diesem Artikel je einen Tarif pro Netz mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem vergleichen wir die Prepaid-Tarife in unserem Tarifvergleich mit ähnlichen Tarifen der Netzbetreiber.

Für wen sind diese Prepaid-Tarife bis 10 Euro pro Monat sinnvoll?

Für Personen mit normalem Kommunikationsbedarf und mit vielen Bekannten im gleichen Netz lohnt eine Allnet-Flat nicht immer. Für diese Kundengruppe haben Anbieter Prepaidtarife bis 10 Euro im Angebot, die neben einer Internetflatrate ein Kontingent an Freiminuten, teilweise sogar Flatrate zu Kunden desselben Anbieters, mitbringen. Bei Anbietern im Netz der Telefónica gibt es zudem einen Zugang zum LTE-Netz, sodass der moderne Funkstandard ebenfalls genutzt werden kann.

Dies bieten Discounter gegenüber Netzbetreibern

Auch wenn Discounter beim Netzbetreiber einkaufen und somit die gleiche Infrastruktur nutzen, gibt es durchaus Unterschiede. So treten die Discounter beispielsweise unter eigenen Namen auf und bieten in der Regel ein eigenes Serviceportal sowie eine eigene Tarifstruktur an.

Aldi Talk günstigster Anbieter im Netz von Telefónica

Die Dichte von Anbietern im Netz von Telefónica ist am höchsten. Dies liegt daran, dass die Einkaufskonditionen am besten sind. Gleichzeitig profitieren fast alle Kunden von Anbietern, welche im Netz von Telefónica Zuhause sind, von dem LTE-Zugang, der in der Geschwindigkeit allerdings auf 21,6 Mbit/s im Download beschränkt ist. Auch wenn Telefónica mit einigen Marken selbst kräftig mitmischt, finden sich bei Aldi Talk die Tarife mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis im Telefónica-Netz. So kostet beispielsweise der Tarif “Paket 300", welcher neben 300 Einheiten auch 1,25 GB Volumen mitbringt 7,99 Euro im Monat. Zum Vergleich: Bei Blau gibt es ein ähnliches Prepaid-Paket mit nur 1 GB Volumen für 9,99 Euro monatlich. Und der im Tarifvergleich auf Platz 1 liegende Tarif "Smart S" von NettoKom kostet zwar weniger, bietet dafür auch weniger Datenvolumen und Freiminuten.

Günstigste Preise im Vodafone Netz bei Lidl Connect

Schnäppchenjäger mit Interesse an günstigen Tarifen im Vodafone-Netz sollten bei Lidl Connect vorbeischauen. Hier gibt es den Tarif Smart S, der 300 Freieinheiten, Community-Flatrate und 1,25 GB Internetvolumen für 7,99 Euro pro 28 Tage bietet. Damit liegt der Smart S von Lidl Connect mit 425 MB über dem Volumen des vergleichbaren Prepaid-Tarifs bei Otelo, der Discountmarke von Vodafone, der sich auf Platz 2 in unserem Handytarife-Vergleich befindet. Gesurft werden kann bis zu 32 Mbit/s, was schneller als die sonst üblichen 21,6 Mbit/s bei anderen Anbietern ist. Einen Nachteil zum Tarif "Smartphone Special" von Vodafone gibt es allerdings: Ein Zugang ins LTE-Netz von Vodafone ist nicht vorgesehen.

Wenige Anbieter im Telekom-Netz, dafür wettbewerbsfähige Tarife

Im Netz der Deutschen Telekom finden sich vergleichsweise wenig Anbieter. Besonders attraktive Prepaid-Tarife lassen sich bei Penny Mobil und ja! mobil finden. Da beide als Teil der REWE Group zum selben Unternehmen gehören, ist es nicht ungewöhnlich, dass die Konditionen beider Anbieter relativ ähnlich sind. Schnäppchenfüchse finden bei beiden Anbietern eine “Smart-”Option vor, die für jeweils 7,99 Euro pro Monat 300 Minuten für Gespräche und 1,25 GB Daten Volumen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s mitbringen. Wie schon bei Drittanbietern im Netz von Vodafone ist auch bei Kunden von Anbietern im Telekom-Netz kein Zugang zum 4G-Netzwerk vorgesehen. Optional können 50 SMS für einen 1 Euro gebucht werden, was die monatlichen Kosten für unser Nutzungsprofil im Tarifvergleich um 2,60 Euro senkt.

Prepaid-Tarife der Discounter bis 10 Euro

  ALDI talk LIDL Connect ja!mobil PENNY Mobil
Paket 300 Smart S Smart + SMS 50 Smart + SMS 50
Netz Telefónica (o2) Vodafone Telekom
Monatl. Grundgebühr 7,99 8,99
Einrichtungskosten 12,99 9,99 9,95
Startguthaben 10,00
Mindestlaufzeit 28 Tage 30 Tage
Kosten  
Festnetz 0,11 0,09
Mobilfunk 0,11 0,09
SMS 0,11 0,09
Freieinheiten 300 Minuten oder SMS 300 Minuten und 50 SMS
Taktung 60 / 1 60 / 60
Daten  
Netz-Technik LTE 2G/3G
Datenvolumen 1250 MB
Downstream / Upstream 21,6 / 8,6 MBit/s 32 / 5,7 MBit/s 21,6 / 5,8 MBit/s
Geschw. Drossel 56 / 56 kBit/s 64 / 64 kBit/s 64 / 16 kBit/s
Datenautomatik Keine
Stand: 26. Juli 2017. Preise in Euro.

Fazit: Oftmals günstiger und mehr Leistungen, aber kein LTE

Wie unsere Prepaid-Handytarife-Vergleiche in den einzelnen Netzen zeigen, sind die enthaltenen Leistungen bei Discountern denen der Netzbetreiber immer noch voraus. Oft gibt es mehr Volumen und einen günstigeren Grundpreis pro Monat. Dafür verzichten, mit Ausnahme die Nutzern im Netz von Telefónica, fast alle Kunden noch auf den Zugang zum LTE-Netz und bleiben selbst in ländlichen Gegenden im löchrigen 3G-Netz eingebucht.

Mitunter ist der Preisunterschied zum Originaltarif des Netzbetreibers gar nicht so hoch. Beispielsweise kostet der Tarif “Smartphone Special “ von CallYa 9,99 Euro und bringt im Vergleich zum Angebot von Lidl Connect nur 200 Freieinheiten mit. Dafür bekommt der Kunde eine Flatrate ins gesamte Netz von Vodafone und hat Zugang zum LTE-Funk. Ob das Fehlen dieses wichtigen Funkstandards einen Kostenvorteil von 2 Euro rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden.

Umfrangreicher Prepaid-Tarifvergleich bei teltarif.de

Übrigens: Wie Sie beim Klick auf unsere Tarifvergleiche im Text sicher festgestellt haben, können Sie bei uns nicht nur die Prepaid-Standard-Tarife vergleichen. Der Tarifvergleich zeigt Ihnen auch, mit welcher Kombinationen aus den verschiedenen Optionen der Prepaid-Anbieter Sie den für Ihr Nutzungsprofil günstigsten Preis erzielen können. Und mit den verschiedenen Optionen in den Detaileinstellungen können Sie die Auswahl der Tarife noch weiter verfeinern bzw. Ihren Wünschen anpassen. So können Sie beispielsweise unter "mobiles Surfverhalten" nicht nur angeben, welche Down- und/oder Upstream-Geschwindigkeiten ein Tarif mindestens haben sollte, sondern auch wie viel davon nach einer Drosselung noch vorhanden sein soll.

Teilen (52)

Mehr zum Thema Vergleich