Preisrutsch

Discounter Discotel: Rechnerisch 7,5 Cent pro Minute und SMS

Neuer Prepaid-Tarif im T-Mobile-Netz wird per Rückvergütung realisiert
AAA
Teilen

Die Münchner Firma eteleon geht in der am kommenden Woche - voraussichtlich am 29. April, mit einer neuen Mobilfunk-Discountmarke im T-Mobile-Netz an den Start. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage von teltarif.de. Dabei soll es zwei Tarife geben, die unter der neuen Marke Discotel vermarktet werden.

Zum Postpaid-Angebot von Discotel gibt es derzeit noch keine weiteren Informationen. eteleon bestätigte jedoch gegenüber teltarif.de, dass es auch einen echten Prepaid-Tarif geben werde, bei dem der Minutenpreis in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze 7,5 Cent beträgt. Der Versand einer SMS soll ebenfalls mit 7,5 Cent tarifiert werden.

Starterset für 9,95 Euro mit 5 Euro Startguthaben

Die Homepage von Discotel ist derzeit noch nicht für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Daher können die SIM-Karten zurzeit noch nicht bestellt werden. Für die Prepaidkarte verlangt der Discounter 9,95 Euro. Darin enthalten sind 5 Euro Startguthaben.

Wie eteleon weiter erklärt, kommt der günstige Minuten- und SMS-Preis durch ein Rückvergütungssystem zustande. Zunächst werden 8 Cent je Gesprächsminute und Kurzmitteilung abgerechnet. Einmal im Jahr erhält der Kunde dann eine Gutschrift über den zunächst zu viel gezahlten Betrag.

Jährliche Gutschrift wenig kundenfreundlich

Offenbar ermöglicht es der Netzbetreiber nicht, den zurzeit günstigsten Einheitstarif bei den Prepaid-Discountern ohne Grundgebühr und Mindestumsatz direkt abzurechnen. Allerdings ist es wenig kundenfreundlich, dass die Rückvergütungen nur einmal im Jahr erfolgen sollen. Nach zwölf Monaten dürfte es für die meisten Nutzer kaum noch nachvollziehbar sein, wann sie wie lange telefoniert haben und welcher Betrag demnach gutgeschrieben werden muss. Wünschenswert wäre mindestens eine monatliche Abrechnung.

Nichtsdestotrotz: Unter dem Strich ist Discotel vorerst der günstigste Prepaid-Discounter mit einem Einheitstarif. Bislang hielten maXXim, BigSim und solomo mit 8 Cent pro Minute und SMS den Spitzenplatz. solomo bietet zudem den Vorteil eines Community-Tarifs. Damit können die Kunden des 0/8/5-Cent-Tarifs untereinander für 5 Cent pro Minute telefonieren. Discotel, maXXim und BigSim bieten keinen Community-Vorteil.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"