Tabula Rasa

Drillisch räumt auf: Auch discoSURF eingestellt

Drillisch verschlankt offenbar sein Markenportfolio: Nach BigSIM wurde nun auch die Vermarktung von discoSURF eingestellt. Wir erläutern, was Bestandskunden beachten müssen.
AAA
Teilen (19)

In diesem Sommer hat Drillisch offenbar mit einer Aufräum­aktion in seinem Portfolio von Mobil­funk­marken begonnen. Anfang August wurde bereits die nur noch wenig gepflegte Marke BigSIM eingestampft. Nun ist die Webpräsenz einer zweiten Marke spurlos verschwunden.

Wie teltarif.de festgestellt hat, ist die Vermarktungsseite von discoSURF nicht mehr abrufbar. Der Kunde oder Interessent landet aber nicht im Leeren, sondern auf der Seite mein.eteleon.de. Dort können sich Bestandskunden weiterhin in ihr persönliches Kundenkonto einloggen.

Bestandskunden können Tarif zunächst weiter nutzen

Nächste Drillisch-Marke wird eingestelltNächste Drillisch-Marke wird eingestellt 2009 kreierte die damalige eteleon GmbH die beiden Marken discoSURF und discoTEL, wobei eine Marke überwiegend Tarife zum Telefonieren und die andere mobile Surftarife anbot. Später kam im selben peppigen Markendesign noch discoPLUS mit Smartphone-Tarifen dazu. Schließlich übernahm Drillisch eteleon.

discoTEL und discoPLUS werden nach wie vor vermarktet. discoTEL bietet beispielsweise einen 6-Cent-Prepaid-Tarif, bei dem ohne Abschluss einer Datenflat für 6 Cent pro MB auch per LTE mit bis zu 21,6 MBit/s gesurft werden kann, was sich aber nur lohnt, wenn man deutlich unter 50 MB monatlich verbraucht.

Ebenso wie bei BigSIM gibt es bei discoSURF keine Berichte - und auch keine Veranlassung - dazu, dass die SIM-Karten der Bestandskunden abgeschaltet werden. Wie bei BigSIM können Bestandskunden ihren jetzigen Tarif also erst einmal wie gewohnt weiter nutzen und über das Kundencenter administrieren.

Es lohnt sich aber, die Buchbarkeit und Änderbarkeit von Optionen im Kundencenter zu beobachten. Denn wenn Drillisch die Optionen anderer Mobilfunkmarken ändert, bedeutet dies nicht automatisch, dass auch vermarktungstechnisch eingestellte Marken wie BigSIM oder discoSURF die neuen Optionen erhalten. Wer nur eine Prepaidkarte oder einen Vertragstarif mit einmonatiger Mindestvertragslaufzeit hat, muss ohnehin damit rechnen, dass auch der Anbieter jederzeit mit Monatsfrist den Vertrag kündigen kann. Dies ist unabhängig davon, ob die aktive Vermarktung der Marke eingestellt wurde oder nicht.

Andere Tarife der Drillisch-Marken positionieren sich beim Preis-Leistungsverhältnis allerdings nach wie vor auf den vorderen Plätzen, wie der Tarifvergleich von teltarif.de zeigt.

Teilen (19)

Mehr zum Thema Drillisch Online