Ratgeber

Den heimischen Radiosender per Internet im Urlaub genießen

Der Wegfall der Roaming-Gebühren beim Mobilfunk in der EU sorgt auch für eine neue Freiheit: Per Internetradio ist der Heimatsender nun ohne Zusatzkosten am Urlaubsort im Ausland zu hören.
AAA
Teilen (31)

Ende der 1980er-Jahre: Familie Müller aus Karlsruhe fährt wie jedes Jahr zu den Sommerferien an die Adria. Das Kofferradio darf nicht fehlen: Über Kurzwelle 7265 kHz ist der Heimatsender SWF3 auch beim Badeurlaub in Lido di Jesolo zu hören, darüber hinaus gibt es den Deutschlandfunk auf Langwelle 207 kHz und den Bayerischen Rundfunk auf Mittelwelle 801 kHz.

Diese Zeiten sind lange vorbei: Inzwischen sind Mittel-, Kurz- und Langwellen abgeschaltet, und lange gab es auch Sendepause für Radio aus der Heimat am Urlaubsort im Ausland. Zwar werden fast alle deutschen Hörfunksender seit den 1990er-Jahren auch im Internet gestreamt, doch machten teure WLAN-Zugänge in Hotels und vor allem horrende Roaming-Gebühren das Radiohören von Sendern aus der Heimat im Ausland zu einem teuren Vergnügen, das sich nur wenige leisten konnten und wollten.

Kostenloses WLAN, Wegfall der Roaming-Gebühren

Das XLYNE MMT Center X7Das XLYNE MMT Center X7 Das hat sich inzwischen zum Glück geändert: Die meisten Hotels bieten ihren Gästen mittlerweile kostenlose WLAN-Zugänge, und dank dem Wegfall der Roaming-Gebühren in der EU kann Internetradio auch am Strand mit Smartphone und Tablet genutzt werden – so lange, bis das Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht ist, bei Programmen mit geringen Datenraten auch danach. Zudem gilt es, die Fair-Use-Policy bei einigen Anbietern zu beachten.

Für den Einsatz in Hotels lohnt sich ein WLAN-Radio. Besonders attraktiv sind kompakte Modelle, die nicht viel Platz im Gepäck einnehmen. Beispiele sind etwa das VR-Radio Steckdosen-Internetradio IRS-300 (ab 75 Euro) oder das kleine XLYNE MMT Center X7 (ab 100 Euro, siehe Foto), das auch als herkömmliches Tablet dient.

Radio-Apps fürs Smartphone

In der Regel haben Reisende aber ihre Smartphones im Urlaub mit dabei, und für die Gadgets gibt es attraktive Apps zum Empfang von über 100 000 Radiosendern aus aller Welt. Weltweit größtes Portal ist TuneIn, gefolgt von radio.de. Bei beiden Portalen sind alle bekannten deutschen Radioanbieter mit am Start.

Problem beider Apps ist jedoch, dass man die Datenrate nicht variabel einstellen kann und viele Stationen nach Geschwindigkeits-Drosselung nicht mehr hörbar sind. Das ermöglicht – nach dem Aus von Yourmuze - neuerdings die App „PCRADIO“. Nachteil: In diesem noch jungen Portal sind noch nicht alle deutschen Sender aufgeführt. User haben jedoch die Chance, den Betreibern fehlende Stationen vorzuschlagen. In Kürze stellen wir PCRADIO in einem Test ausführlich vor.

Bluetooth-Lautsprecher für besseren Sound

Die Lautsprecher der Smartphones haben in der Regel einen sehr schlechten Klang. Wer auf eine bessere Qualität Wert legt, kann sein Mobiltelefon mit einem Bluetooth-Lautsprecher koppeln. In dieser Übersicht haben wir kompakte, aber klangstarke Modelle vorgestellt.

Wer in Deutschland Urlaub macht, muss sich um Fragen wie WLAN, Highspeed-Volumen und anderes keine Sorgen machen: In vielen Ferien-Regionen ist hier schon das kostenlose, terrestrische Digitalradio DAB+ zu hören. Dank nationaler Programme im so genannten "Bundesmux" ist es im Vergleich zu UKW möglich, Lieblingsprogramme aus der Heimat auch in den Urlaub mitzunehmen. Attraktive DAB+-Radiomodelle für die schönste Zeit des Jahres haben wir in dieser Übersicht vorgestellt.

15 nützliche Gratis-Apps für die Reise

Apps können auf Reisen generell eine große Hilfe sein. Auch während des Urlaubs entpuppen sich die Anwendungen fürs Smartphone oder Tablet oft als wertvolle Helfer. Ob Navi, Währungsrechner oder Übersetzer - wir stellen eine Auswahl von nützlichen Gratis-Apps für die Reise vor.

Teilen (31)

Mehr zum Thema DAB+