IFA-Vorstellung

Neue Internet- und Digitalradios von Alan Electronics

Pünktlich zur IFA hat das Unternehmen Alan Electronics zwei neue Digitalradios auf den Markt gebracht. Wir stellen die Neuerscheinungen vor.
AAA
Teilen (11)

Am Freitag öffnete die IFA in Berlin für Besucher ihre Pforten. Pünktlich zur Messe hat das Unternehmen Alan Electronics zwei neue Digitalradios auf den Markt gebracht. Beim Albrecht DR 890 CD handelt es sich um das neue Flaggschiff des Unternehmens. Das Modell ist ein Tischradio mit Streaming-Funktionen und CD-Player.

Internetradio und Bluetooth

Albrecht DR 890 CDAlbrecht DR 890 CD Das Radioteil empfängt UKW, DAB/DAB+ sowie über 25 000 Radiosender aus dem Internet. Darüber hinaus ist Musikstreaming im Netzwerk oder von Bluetooth-fähigen Geräten möglich. Der eingebaute CD-Player unterstützt die Formate Audio, MP3 und WMA. Ferner gibt es einen USB-Anschluss für externe Geräte wie Sticks, Festplatten oder MP3-Player. Die unterstützten Formate sind MP3, WMA,WAV, AAC, AAC+und FLAC.

Das Modell verfügt über ein 2,8-Zoll-TFT-Farbdisplay und kann auch Bilder und Slide-Shows wie Albencover darstellen. Eingebaut sind auch ein Wecker und Sleep-Timer sowie ein Equalizer für persönliche Klangeinstellungen. Die Ausgangsleistung des Gerätes beträgt 2 mal 15 Watt (RMS). An Anschlüssen sind neben USB ein Kopfhörerausgang, Line-In und ein externer Antenneneingang vorhanden.

Für alle, die das Hybridradio im gleichen Raum oder für andere Zimmer im Haushalt erweitern möchten, empfiehlt der Hersteller die Multiroom-WLAN-Lautsprecher Albrecht Max-Sound S oder Max-Sound L. Das Gerät lässt sich per App von Smartphones fernbedienen. Das Albrecht DR 890 CD gibt es ab sofort ab rund 250 Euro im Online-Handel.

Albrecht DR 57: Neuer Adapter für Autoradios

Außerdem bietet Alan Electronics mit dem Autoradio-Adapter Albrecht DR 57 eine komfortable Lösung zum Nachrüsten an. Auf dem beleuchteten und dimmbaren 2,4 Zoll Farbdisplay sind Informationen der Digitalsender sowie Verkehrsinfos selbst bei direkter Sonnenlichteinstrahlung optimal zu erkennen. Insgesamt stehen 30 Speicherplätze für DAB+ Radiosender zur Verfügung. Fünf einzelne Stationstasten sind für die Favoriten und entsprechend einfache und auch während der Fahrt sichere Senderwahl gedacht.

Bei der neuen Funktion "Service Follow" übernimmt der Autoradio-Adapter die automatische Suche nach der aktuell besten Sendefrequenz und kann im Bedarfsfall auch von DAB+ auf UKW und umgekehrt schalten. Zudem ist ein Empfangsstabilisator integriert, der auch bei hohen Geschwindigkeiten die Audioqualität sichert. Die Übertragung zum Fahrzeugradio funktioniert über FM-Transmitter und damit ohne Kabel. Alternativ kann die Anbindung auch über den vorhandenen Aux-In/Out-Port erfolgen.

Die Verbindungsmöglichkeit mit dem Smartphone über Bluetooth ist ein weiteres Feature des Digitalradio-Adapters von Albrecht Audio. Das Albrecht DR 57 ist ab sofort für knapp 150 Euro erhältlich.

Teilen (11)

Mehr zum Thema DAB+