Anga Com

Ankaro stellt DVB-T2-Receiver und DAB+-Tischradio aus

Der deutsche Hersteller Ankaro will jetzt auch ins Geschäft mit der Terrestrik einsteigen. Auf der Fachmesse Anga Com stellt das Unternehmen eine Set-Top-Box für DVB-T2 und ein DAB+-Tischradio aus.
AAA
Teilen (6)

Ankaro, diese Marke ist in Deutschland eher für Zubehör beim Satellitenempfang bekannt – Multischalter, Wandhalterungen, Antennen und vieles mehr. Auf der Fachmesse Anga Com in Köln überrascht der Hersteller jedoch auch mit zwei Produkten zum terrestrischen Fernseh- und Radioempfang.

DTR 50 – Set-Top-Box für DVB-T2 und freenet TV

DVB-T2-Receiver von Ankaro auf der Anga ComDVB-T2-Receiver von Ankaro auf der Anga Com So stellt der Hersteller auf der Messe die Set-Top-Box DTR 50 aus, die zum Empfang des neuen digital-terrestrischen Antennenfernsehens DVB-T2 HD geeignet ist. Mit dem Receiver-Modell können auch die in Irdeto verschlüsselten Privatsender von ProSiebenSat.1, RTL und Co. im Rahmen des Angebotes von freenet TV empfangen werden.

Ferner eignet sich die Box als Media-Player. An der Front ist ein Anschluss für USB-Sticks- oder Festplatten vorhanden (USB 2.0). An weiteren Anschlüssen gibt es Scart, S/PDIF Koaxial, Antennen-Ein und Ausgang sowie Ethernet für Softwareupdates aus dem Internet. Offen ist noch, wann die Box in den Handel kommt und was sie kosten wird.

DAB Radio MS-1: Tischradio mit CD-Player

Als zweite Innovation stellt Ankaro an seinem Stand das Modell MS-1 aus. Hierbei handelt es sich um ein Stereo-Tischradio mit zwei eingebauten Boxen, das Radioempfang über UKW (mit RDS) und DAB/DAB+ bietet. Ein AUX-Eingang zum Anschluss kabelgebundener Audiogeräte ist am Gerät vorhanden. Zusätzlich lassen sich portable Musikdateien im MP3-Format über den USB-Port abspielen. Der Radioempfang ist über die eingebaute Teleskopantenne möglich. Weitere Features sind eine Weckfunktion und Sleeptimer. Auch bei diesem Gerät sind der Marktstart und Preis noch ungewiss, wie es am Stand von Ankaro heißt.

Ankaro ist nicht das einzige Unternehmen aus der Satellitenbranche, das nun auch Receiver und Radios für DVB-T2 und DAB+ in den Handel bringen will. Zuvor stiegen schon Unternehmen wie TechniSat, Telestar, Imperial, Schwaiger, Xoro und SkyVision in dieses zunehmend lukrative Geschäft ein.

Hinweis: Auf der Anga Com haben wir auch Interviews mit dem Netzbetreiber Media Broadcast über die aktuelle Entwicklung von DAB+ und DVB-T2 geführt. Die Artikel gibt es hier (DAB+) und hier (DVB-T2) zu lesen.

Teilen (6)

Mehr zum Thema DAB+