Digitalradio

DAB+ Bremen: Ab 27. Juni erstmals private Radio-Stationen

Zum ersten Mal werden ab dem 27. Juni auch regionale private Radioprogramme über DAB+ zu empfangen sein. Das Programmangebot ist aber eher mager.
AAA
Teilen (17)

Zum ersten Mal werden ab dem 27. Juni auch regionale private Radioprogramme über das digital-terrestrische Radio DAB+ zu empfangen sein. Mit dem Start des sogenannten "Regionalmuxes" werden regionale Informations- und Unterhaltungsprogramme das bereits bestehende bundesweite Angebot und das öffentlich-rechtliche Bouquet von Radio Bremen ergänzen.

Fünf Programme zum Start

Das Programmangebot ist im Vergleich zu anderen regionalen Muxen in Deutschland anfangs eher enttäuschend. Der "Bremen-Mux" startet aber immerhin mit dem regionalen Jugendradio Energy Bremen. Radio ffn aus Niedersachsen bedient sein zweites DAB+-Sendegebiet nach Hamburg. Überraschung ist die Nordseewelle, die bisher nur auf UKW in Ostfriesland sowie im Internet zu hören ist. Hier dürften vorrangig Pendlerbewegungen und Tagestouristen aus Bremen eine Rolle für das Engagement im Digitalradio gespielt haben.

Ebenfalls mit dabei sind die beiden Schlagersender Radio B2 aus Berlin sowie Radio Roland, das im Frühjahr auf UKW in Bremen gestartet ist und über DAB+ die technische Reichweite erhöhen möchte.

Zuvor hatten weitere Interessenten aus Kostengründen ihr Engagement wieder zurückgezogen. Es wäre denkbar gewesen, dass ein alternativer Netzbetreiber mehr Veranstalter angezogen hätte: Das örtliche Unternehmen "Stadtmusikanten Radioservices" wollte nach Vorbild der Open DAB-Muxe in Sachsen agieren und hätte Programmanbietern preisgünstigere Ausstrahlungsmöglichkeiten geboten.

2019 startet Mux auch in Bremerhaven

Radio Roland will in Bremen über DAB+ sendenRadio Roland will in Bremen über DAB+ senden Der Medienrat der Landesmedienanstalt "(bre(ma" hat allerdings der Media Broadcast GmbH Übertragungskapazitäten für den Betrieb einer Digitalradio-Plattform im Land Bremen zugewiesen. In Bremerhaven sollen die regionalen Privatprogramme über DAB+ im kommenden Jahr starten. Zu hören sein wird der neue Mux im Kanal 7D. Gesendet wird zunächst mir einer Leistung von 2 kW vom Fernmeldeturm in Bremen-Walle. Zweiter Standort soll der Fernmeldeturm Schiffdorf bei Bremerhaven werden.

Teilen (17)

Mehr zum Thema DAB+