Digitalradio

Bayern/Hessen: Ausbau beim Digitalradio DAB+

Mehrere baye­rische DAB+-Regio­nal­muxe bekommen zusätz­liche Stand­orte. Einige werden in diesem Zusam­men­hang auch umbe­nannt. Doch auch in Hessen und Berlin gibt es Neuig­keiten zum Digi­tal­radio.

Radio Bollerwagen startet bis April in Hessen über DAB+ Radio Bollerwagen startet bis April in Hessen über DAB+
Quelle: ffn/Radio Bollerwagen, Screenshot: Michael Fuhr/teltarif.de
Mehrere baye­rische DAB+-Regional-Multi­plexe bekommen zusätz­liche Sende­stand­orte. Einige werden in diesem Zusam­men­hang auch umbe­nannt. Das geht aus einer aktu­ellen Ausschrei­bung für Digi­tal­radio-Kapa­zitäten der Baye­rischen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM) hervor. So soll noch 2022 der Multi­plex "Allgäu" (Kanal 8B) auch vom Standort Ulm mit einer Leis­tung von 10 kW verbreitet werden. Der Mux wird dann in "Allgäu-Donau-Iller" umbe­nannt, um das neue Sende­gebiet besser zu umschreiben.

Eben­falls noch in diesem Jahr soll die Sende­anlage Tegernsee/Wall­berg mit einer Leis­tung von 1 kW für den Mux "Voralpen" (Kanal 7A) auf Sendung gehen, gefolgt von weiteren Stand­orten in Wasser­burg und auf dem Jenner bei Berch­tes­gaden. Künftig trägt der Mux den Namen "Ober­bayern Süd".

Für den Mux "München" (Kanal 11C) soll 2022 soll der Sender Isen mit einer Leis­tung von 10 kW ans Netz gehen, zu einem späteren Zeit­punkt könnte noch der Standort Fürs­ten­feld­bruck-Schön­gei­sing hinzu­stoßen

BHeins ab 15. Februar wieder auf DAB+

Radio Bollerwagen startet bis April in Hessen über DAB+ Radio Bollerwagen startet bis April in Hessen über DAB+
Quelle: ffn/Radio Bollerwagen, Screenshot: Michael Fuhr/teltarif.de
Das Privat­radio BHeins ist ab 15. Februar in Berlin und weiten Teilen Bran­den­burgs wieder digital-terres­trisch auf DAB+ zu hören. Gesendet wird im Zwei-Länder-Mux auf Kanal 12D. Momentan sendet das Programm auf der UKW-Frequenz 95,3 MHz in Potsdam und welt­weit im Internet. BHeins strahlt eine beson­dere Musik­farbe mit rhyth­mischem Pop, Soul und Disco aus.

Netz­ausbau, Regio­nali­sie­rung und neues Programm in Hessen

In Hessen tut sich in den kommenden Wochen auch einiges beim Digi­tal­radio. Mit Radio Boller­wagen startet ein weiteres Privat­radio im Mux Hessen Süd (Kanal 12C). Ein genauer Aufschalt­termin steht noch nicht fest, im Dezember hatte Veran­stalter ffn aus Nieder­sachsen die Zulas­sung für die Party-Welle erhalten. Netz­betreiber Hessen Digi­tal­radio rechnet mit einer Aufschal­tung bis April.

Außerdem will Hit Radio FFH seine von UKW bekannten Regio­nal­fenster in beiden hessi­schen, privaten Mult­plexen ausstrahlen. Dies wird per "Band­brei­ten­manage­ment" geschehen. Die der FFH-Gruppe zur Verfü­gung stehenden Kapa­zitäten in den Muxen (Capa­city Units - CU) werden zu Regio­nal­zeiten so aufge­teilt, dass bis zu vier FFH-Regio­nal­fenster verbreitet werden können.

Außerdem ist ein Netz­ausbau für den Süd-Multi­plex geplant, es kommen im Laufe des Jahres die Stand­orte Hohe Wurzel (bei Taunus­stein) und Gießen-Düns­berg hinzu.

In einer anderen Meldung berichten wir über weitere DAB+-Aufschal­tungen.

Mehr zum Thema DAB+