DVB-T2

Humax vereint DVB-T2-Receiver und Media-Receiver in einem Gerät

Der Hersteller Humax hat ein Kombi aus DVB-T2-Receiver und Media-Receiver auf den Markt gebracht. Die Set-Top-Box beherrscht auch einen Zugang zum verschlüsselten Angebot freenetTV und kann Internetinhalte via HbbTV wiedergeben.
AAA
Teilen (22)

Der Hersteller Humax hat eine neue Set-Top-Box auf den Markt gebracht, die Media-Receiver-Funktionen via SmartTV und HbbTV mit dem neuen digital-terrestrischen Antennen­fernsehen DVB-T2 HD vereint. Der Humax HD Nano T2 ist laut Eigen­darstellung ein Multi­media­receiver im Kompakt-Style. Mit der Box ist sowohl der Empfang aller freien DVB-T/DVB-T2-Programme, als auch der verschlüsselten Angebote von freenetTV möglich. Dabei liefert der Receiver ein Bild­signal in HD-Qualität bis 1080p. Für Klang­liebhaber ist ein Dolby Digital-Ausgang für den passenden Sound dabei.

Über das neue Antennen­fernsehen DVB-T2 gibt es zunächst ein Vorab-Angebot. Erst am 29. März 2017 wird der Regelbetrieb des DVB-T-Nachfolgers aufgenommen. Anstelle der zurzeit nur sechs Fernseh­programme sollen künftig rund 40 öffentlich-rechtliche und private TV-Stationen verbreitet werden.

Internetinhalte via HbbTV und Aufrüstung zum digitalen Videorekorder

Der DVB-T2-Receiver und Media-Receiver Humax HD Nano T2.Humax HD Nano T2: DVB-T2- und Media-Receiver Der Humax HD Nano T2 lässt sich auch zum digitalen Video­rekorder aufrüsten: Nutzer können das Gerät mit einer USB-Festplatte verbinden und erweitern damit die Möglich­keiten des Gerätes um Funktionen wie Sofort­aufnahme, Aufnahme­programmierung und das zeit­versetzte Fern­sehen mit der Pause­taste. Darüber hinaus liefert die neue Set-Top-Box internet­basierte Inhalte wie interaktive Media­theken oder Video-on-Demand-Angebote. Der Humax-Receiver beherrscht den Standard HbbTV und bietet eine umfang­reiche Auswahl praktischer TV-Apps. Die Verbindung zum Internet ist per LAN oder einen optionalen WLAN-Stick möglich.

Mediaplayer für eigene Medieninhalte

Ferner können Bediener das Gerät als Media­player für eigene Inhalte nutzen und ihre Fotos, Videos oder Musik direkt über einen der beiden USB-Anschlüsse wiedergeben. Für das Zusammen­spiel mit vorhandenen End­geräten sind zudem alle wichtigen Anschlüsse, wie HDMI, Scart, S/PDIF, Ethernet und USB, vorhanden. Den Humax HD Nano T2 gibt es ab sofort für rund 150 Euro im Handel.

Hinweis: Weitere DVB-T2-Boxen mit freenetTV haben wir in dieser Übersicht vorgestellt.

Teilen (22)

Mehr zum Thema DVB-T2