Fußball

DFB-Pokal: So verfolgen Sie die Spiele ohne Pay-TV-Abo

Bei Sky ist der DFB-Pokal komplett zu sehen, doch auch ohne Pay-TV-Abonnement müssen Sie nicht auf die Spiele am Wochenende verzichten.
AAA
Teilen (8)

An diesem Wochenende findet die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Beteiligt sind alle Vereine aus der 1. und 2. Fußball-Bundesliga, vier Drittligisten und 24 Amateurvereine. Gerade die Beteiligung der Clubs aus den unteren Spielklassen macht den Reiz des Pokals aus, schließlich konnte in der Vergangenheit so mancher vermeintlich schwache Verein einen auf dem Papier deutlich stärkeren Gegner bezwingen. Bestes Beispiel ist das DFB-Pokalfinale aus der vergangenen Saison, wo Eintracht Frankfurt gegen den deutschen Meister FC Bayern München die Oberhand behielt.

Wer alle Pokalspiele live im Fernsehen erleben möchte, kommt um ein Pay-TV-Abonnement nicht herum. Anders als bei Bundesliga und UEFA Champions League reicht für den DFB-Pokal aber nach wie vor ein Sky-Abonnement aus. Bei Mitbewerbern wie Eurosport und DAZN, wo einige Bundesliga-Spiele und Begegnungen aus den europäischen Wettbewerben laufen, gibt es den DFB-Pokal nicht zu sehen.

DFB-Pokal nicht bei Sky Sport Bundesliga

Das Erste zeigt den DFB-Pokal auch liveDas Erste zeigt den DFB-Pokal auch live Für Sky-Kunden gilt es zu beachten, dass der DFB-Pokal nicht Bestandteil des Bundesliga-Pakets ist. Wer nur die Bundesliga abonniert hat, kann die Pokalspiele nicht sehen, da diese im Sport-Paket enthalten sind, wo unter anderem auch die Champions League oder auch Sportarten wie Tennis übertragen werden. Ansonsten gilt: Sky überträgt auf allen Plattformen - über Satellit genauso wie im Kabelnetz oder über IPTV.

Mit Sky Go und Sky Ticket können Interessenten die Spiele auch unterwegs verfolgen. Wer keine mobile Daten-Flatrate besitzt, sollte allerdings bedenken, dass beim Video-Streaming in HD-Qualität pro Spiel mehrere Gigabyte an Daten übertragen werden. Vertragskunden von Telekom und Vodafone haben indes die Möglichkeit, mit StreamOn und dem Vodafone Pass ohne Berechnung des Datenvolumens zu streamen.

Das Erste zeigt Fürth gegen Dortmund im Free-TV

Ein Spiel der 1. Hauptrunde ist auch live und in voller Länge im Free-TV zu empfangen. Die Begegnung zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Borussia Dortmund findet allerdings statt, wenn das Wochenende schon wieder hinter uns liegt. Die Begegnung findet am Montagabend um 20.45 Uhr zum Abschluss des Pokal-Spieltags statt. Das Erste Programm der ARD überträgt ab 20.15 Uhr live aus Mittelfranken.

Die ARD zeigt zudem Zusammenfassungen der anderen DFB-Pokalspiele am Samstag- und Sonntagabend in der Sportschau. Am Samstag läuft die Sendung von 18 bis 19:55 Uhr, am Sonntag von 18 bis 19:29 Uhr. Auch die Auslosung für die Spiele der 2. Hauptrunde wird von der ARD gezeigt - allerdings erst am Sonntag, 26. August, ab 18 Uhr. Die ARD sendet über Satellit, im Kabel und über DVB-T2. Das Erste ist zudem über IPTV und die eigene App zu sehen. Dabei werden die Übertragungen auch in HD-Qualität generell unverschlüsselt angeboten.

DFB-Pokal im Hörfunk, Audio-Stream und per App

Der öffentlich-rechtliche Senderverbund überträgt zudem im Hörfunk den DFB-Pokal. Am Samstag­nachmittag bieten nahezu alle Landes­rundfunk­anstalten Sport­sendungen im Radio an. Zu anderen Zeiten sind die Spiele von Mannschaften aus dem jeweils eigenen Sendegebiet der Rundfunkanstalt in Ausschnitten zu hören. Hierfür werden oft die Nachrichten­programme wie B5 aktuell, MDR Aktuell oder das RBB-Inforadio genutzt. Gesendet wird terrestrisch über UKW und DAB+, aber natürlich auch über Internet und Satellit.

Alle Spiele im Audio-Stream gibt es bei Amazon Music. Anders als in der vergangenen Saison müssen Interessenten zwar kein Abonnement für Amazon Music Unlimited abschließen. Ohne Amazon-Prime-Mitgliedschaft sind aber auch die Fußball-Streams nicht zu hören. Nachteil gegenüber früheren Sportsendern wie 90elf und Sport1.fm ist auch die fehlende Abstrahlung über DAB+.

Nicht zuletzt bleibt unterwegs noch die Möglichkeit, per App auf dem Laufenden zu bleiben und die Spiele der eigenen Lieblings-Teams im Liveticker oder zumindest per Push-Benachrichtigung zu verfolgen. Onefootball und Toralarm, die Apps der ARD-Sportschau und des kicker Sportmagazins sind nur einige der Programme, die sich hierfür anbieten.

Nächste Woche startet die Fußball-Bundesliga in die Saison 2018/19. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, zu welchen neuen Konditionen die Bundesliga im Live-Stream bei Amazon Prime zu sehen ist.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Sport