vernetzt

Energiesparender Powerline-Adapter dLAN 85 HSplus von devolo

Aber Datenübertragungsrate mit bis zu 85 MBit/s vergleichsweise gering
Von Günther Ohland
AAA
Teilen (1)

Die devolo AG hat mit dem dLAN 85 HSplus einen neuen Powerline-HomePlug-Adapter vorgestellt. Nachdem der Standard inzwischen bei 200 MBit/s Brutto-Übertragungsgeschwindigkeit liegt, wundert es, dass die Aachener ein mit nur 85 MBit/s relativ langsames Gerät präsentieren. Allerdings verfügt der Adapter dLAN 85 HSplus über einige Features, die ihn trotz der geringen Übertragungsrate interessant machen.

Eine eingebaute Netzsteckdose mit integriertem Netzfilter verbessert die Qualität der Datenübertragung und damit die erreichbare nutzbare Datenrate. Dagegen nutzt eine hohe nominale Datenübertragungsgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Fehlerrate und damit verbundenen Datenwiederholungen dem Anwender wenig. Ursache vieler Netzstörungen, die zur Beeinträchtigung der Datenübertragung auf der Stromleitung führen, sind billige PC-Netzteile. Steckt der Netzstecker eines solchen PCs neben einem Powerline-Adapter in der Wandsteckdose, oder noch ungünstiger, in einer Mehrfachsteckdosenleiste, beeinträchtigen die Störfrequenzen des Netzteils die Datenübertragung. devolo löst dies Problem nun mit einem gefilterten Netzanschluss am Powerline-Adapter. Die hochfrequenten Störsignale werden abgeblockt. Angenehmer Nebeneffekt: Der Nutzer "verliert" trotz Powerline keine Steckdose. An diese gefilterte Steckdose lassen sich sogar Steckdosenleisten und Geräte mit einem Verbrauch von maximal 16 Ampere anschließen. devolo dLAN 85 HSplus

Powerline hat einen gravierenden systemimmanenten Nachteil: Die Adapter verbrauchen elektrischen Strom, solange sie an 230 Volt angeschlossen sind - also in der Regel 24 Stunden lang am Tag. Das kann sich über das Jahr unangenehm aufsummieren. Der neue dLAN 85 HSplus-Adapter ist recht sparsam und verfügt über eine patentierte sogenannte "PowerSave"-Technik. Laut devolo spart der Adapter 30 Prozent Energie, wenn das angeschlossene Netzwerk-Gerät ausgeschaltet ist. Die Leistungsaufnahme beträgt im Betrieb 5 Watt und noch rund 3 Watt im Standby.

Alte 11-MBit/s-Adapter lassen sich zusammen mit dem neuen Gerät nutzen

Auf dem ersten Blick scheinen 85 MBit/s Übertragungsrate nicht mehr zeitgemäß. Vor dem Kauf sollte man jedoch bedenken, wofür die Powerline-Adapter eingesetzt werden sollen. Für eine HDTV-Multimedia-Verbindung ist der dLAN 85 HSplus-Adapter nicht die richtige Wahl. Um jedoch E-Mails abzuholen oder im Web zu surfen, sind 85 MBit/s performant genug, da schneller als alle heute privat verfügbaren Internetzugänge. Zusammen mit den Features Energiesparen und Netzfilter macht der dLAN 85 HSplus durchaus Sinn. Zudem lassen sich alte 11-MBit/s-Adapter zusammen mit dem neuen Gerät nutzen.

Der PowerLine-Adapter dLAN 85 HSplus ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 79,90 Euro im Handel erhältlich. Das dLAN 85 HSplus-Starterkit enthält zwei Adapter und kostet 139,90 Euro.

Weitere Artikel zu "ITK im Haus"

Teilen (1)