Kompatibilität

Telekom ab Frühjahr mit "weltweiter Homezone" dank WLAN Call

Telekom-Kunden sollen voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2017 die Option Festnetznummer und WLAN Call parallel nutzen können. Zusammen mit der MultiSIM steht WLAN Call schon jetzt zur Verfügung.
AAA
Teilen (22)

In diesem Jahr haben Vodafone, die Deutsche Telekom und Telefónica WiFi Calling eingeführt. Dabei gibt es in allen Netzen derzeit das Problem, das bei weitem nicht alle Interessenten die Möglichkeit haben, mit ihrer Handynummer über einen WLAN-basierten Internet-Zugang zu telefonieren.

Bei der Deutschen Telekom können Kunden, die die Option Festnetznummer gebucht haben, derzeit die Tarifoption für Voice over LTE und WLAN Call nicht buchen. Sprich: Kunden, die auf ihrem Mobiltelefon neben einer klassischen Handynummer für die günstige Erreichbarkeit auch eine Festnetz-Rufnummer gebucht haben, können derzeit weder im LTE-Mobilfunknetz, noch über eine WLAN-Datenverbindung telefonieren.

Das soll sich schon bald ändern, wie das Bonner Telekommunikationsunternehmen schon vor einigen Wochen auf Anfrage in seinem Support-Forum erklärte. Demnach werde es voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2017 möglich sein, die Option Festnetznummer in Kombination mit WLAN Call zu nutzen.

Fragezeichen hinter VoLTE

Telekom macht WiFi Calling mit Option Festnetznummer kompatibelTelekom macht WiFi Calling mit Option Festnetznummer kompatibel Auch wenn der Netzbetreiber dies nicht explizit erwähnt, sollte sich die mobile Festnetznummer dann auch zusammen mit VoLTE nutzen lassen. Schließlich sind auch unterbrechungsfreie Gesprächsübergaben zwischen WiFi Calling und Voice over LTE vorgesehen, während es Handover zwischen WLAN sowie GSM und UMTS den Angaben zufolge auch längerfristig nicht geben wird. Eine offizielle Bestätigung dafür war heute nicht zu bekommen.

Die Kunden haben damit in Zukunft faktisch eine Art "weltweite Homezone" zur Verfügung, wenn sie im Ausland WLAN Call anstelle einer klassischen Mobilfunkverbindung für Telefonate nutzen. Bei der WLAN-basierten Verbindung gelten stets die gleichen Tarife wie innerhalb Deutschlands. Das heißt, die Kunden sind per WLAN Call auch weit über die Grenzen der EU-Tarifzone hinaus ohne Kosten für eingehende Gespräche erreichbar.

Einschränkungen wie die derzeit noch bestehende Unverträglichkeit von VoLTE und WLAN bei der Telekom mit der Option Festnetznummer gibt es auch bei Vodafone und bei Telefónica. So sind Telefonate über 4G und WLAN bei den Telekom-Mitbewerbern derzeit nicht für Kunden nutzbar, die mehrere SIM-Karten für ihren Mobilfunkanschluss nutzen. Diese Einschränkung gibt es bei der Telekom wiederum nicht.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Wifi-Calling