Netztest

Im Test: Mobiles Internet im Netz der Deutschen Telekom

In den vergan­genen Monaten waren wir von der Ostsee bis ins Allgäu unter­wegs, um die Mobil­funk­netze zu testen. Zum Start berichten wir über unsere Erfah­rungen im Telekom-Netz.

Seit einigen Jahren gibt es bei teltarif.de regel­mäßige Netz­tests, bei denen wir die Qualität des Internet-Zugangs in den Mobil­funk­netzen der Deut­schen Telekom, von Voda­fone und Telefónica unter­suchen. Anders als bei anderen Netz­tests, die in der Presse veröf­fent­licht werden, fahren wir nicht syste­matisch auf vorde­finierten Stre­cken durch Deutsch­land. Statt­dessen beob­achten wir die Perfor­mance des mobilen Internet-Zugangs auf privaten und geschäft­lichen Reisen.

Es handelt sich demnach eher um einen Erfah­rungs­bericht aus Nutzer­sicht. Um die Ergeb­nisse dennoch mitein­ander verglei­chen zu können, testen wir an allen Stand­orten den Internet-Zugang in allen drei deut­schen Handy­netzen. Dazu haben wir dieses Mal das Apple iPhone 12 Pro Max und das Samsung Galaxy S20 Ultra verwendet. Wir hatten für den Test für "LTE max" bzw. 5G frei­geschal­tete Verträge von den drei deut­schen Netz­betrei­bern zur Verfü­gung. Telekom-Netz im Test Telekom-Netz im Test
Montage: teltarif.de
In diesem Jahr erstreckt sich unser Test­zeit­raum von April bis August. Das ist ein wesent­lich größeres Zeit­fenster als norma­ler­weise üblich. Grund war der Corona-Lock­down, der dafür sorgte, dass es im Früh­jahr kaum private und keine geschäft­lichen Reisen gab. So waren die UMTS-Netze von Telekom und Voda­fone in den ersten Wochen unseres Tests noch aktiv. Gesehen haben wir das 3G-Symbol aber nie. Sprich: Der Netz­stan­dard wirkte sich auf unsere Tests nicht aus.

Hier haben wir getestet

Wie immer starten wir mit dem Telekom-Netz. In den kommenden Wochen werden auch die Ergeb­nisse aus den Netzen von Voda­fone und Telefónica veröf­fent­licht. Im Anschluss fassen wir die Ergeb­nisse aus allen drei Netzen zusammen. 1&1 haben wir noch nicht berück­sich­tigt, denn das eigene Netz des neuen Betrei­bers ist bislang nicht gestartet. Aktuell rechnet der Konzern mit einem Start Ende 2022 oder Anfang 2023.

In diesem Jahr waren wir von der Ostsee bis ins Allgäu unter­wegs. Zehn Stand­orte - quer über Deutsch­land verteilt - haben wir für die Veröf­fent­lichung ausge­wählt. Von Schlüch­tern in Osthessen bis nach Bad Kreuz­nach in Rhein­land-Pfalz waren wir im Auto unter­wegs, um Webradio-Strea­ming auszu­pro­bieren. Was die Netz­abde­ckung angeht, gab es im Telekom-Netz keine Bean­stan­dungen. Wir hatten stets mindes­tens das LTE-Netz zur Verfü­gung, oft war es sogar 5G.

Aller­dings zeigte sich im Test auch, dass bei weitem nicht überall, wo 5G drauf­steht, auch die Perfor­mance drin ist, die der Nutzer von der neuen Netz­tech­nologie erwartet. Selbst mit 5G-Anzeige auf dem Handy-Display hatten wir nicht überall drei­stel­lige MBit/s-Werte im Down­stream. Sprich: Die Vorteile gegen­über einer ausschließ­lichen LTE-Abde­ckung für den mobilen Internet-Zugang sind eher klein.

Auf Seite 2 lesen Sie, dass auch das Telekom-Netz trotz über­wie­gend sehr guter Internet-Perfor­mance nicht "unfehlbar" ist.

1 2 3

Mehr zum Thema Netztest