mobicroco

Dell Inspiron Duo: Netvertible zeigt sich auf YouTube

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Auf dem IDF 2010 in San Francisco vor einigen Wochen durften wir zum ersten Mal das Dell Inspiron Duo bestaunen. Das neue Netvertible, also eine Mischung aus Netbook und Tablet, wurde allerdings den dort versammelten Kollegen nur vor die Nase gehalten, anfassen war tabu. Nun zeigt Dell in einem Promo-Video auf YouTube das Inspiron Duo noch einmal von seiner besten Seite und verkündet, das neue Gerät werde bald auf den Markt kommen.

Docking Station mit JBL-Sound

Dell Inspiron Duo Netvertible Netbook Tablet Video In dem Video ist neben dem in fröhlichem Hellblau gehaltenen Dell Inspiron Duo auch eine Docking-Station zu sehen. In die wird das Inspiron Duo eingestellt und dient dann wohl als Bilderrahmen oder zum Filme-Schauen. Der Sound dürfte aus Lautsprechern von JBL kommen, denn deren Logo ist vorne auf der Docking Station zu sehen. Weitere Anschlüsse dürfte die Rückseite des Docks bieten, diese werden aber in dem Video nicht gezeigt. Offenbar kommt als Oberfläche für die Bedienung per Finger im Tablet-Modus die neue GUI namens Dell Stage zum Einsatz. Preislich werden rund 500 bis 600 Euro für das Dell Inspiron Duo erwartet, der Hersteller dürfte zudem ein Interesse daran haben, das Gerät rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in die Läden zu bringen. In Sachen Prozessor setzt Dell, wie bereits in San Francisco verkündet, auf den neuen Dual-Core-Prozessor Intel Atom N550. Der bringt zwei Prozessorkerne mit, die mit jeweils 1,5 GHz getaktet sind. Dank Hyperthreading stehen zumindest virtuell sogar vier Prozessorkerne zur Verfügung. Das sollte in Sachen Leistung für viele Anwendungen auf jeden Fall genügen. Der echte Hingucker bei dem Dell Inspiron Duo bleibt natürlich der innovative Dreh-Mechanismus, der bereits auf dem IDF für ordentlich Aufsehen gesorgt hatte. Das Display wird im Rahmen um die horizontale Achse gedreht. Das ermöglicht eine deutlich flachere Bauform als bei aktuellen Convertibles wie etwa dem Asus Eee PC T101MT. Ob sich das Ganze dann auch als ausreichend stabil herausstellt, wird sich zeigen müssen.



<via nDevil [Link entfernt] >
Teilen